| 00.00 Uhr

Hückelhoven
Repair-Café beim DRK plant Tausch- und Verkaufsbörse

Hückelhoven. Anmelden bis zum 15. Mai für Trödelmarkt am 2. Juni.

Reparieren statt wegwerfen: Das Repair-Café öffnet am Samstag, 7. April, 15 bis 18 Uhr, im KAI, Rheinstraße 103. Für Reparaturen aus den Bereichen Kleinmöbel, Elektrogeräte, Kleidung, Spielzeug und Fahrräder stehen Reparaturfachkundige und die nötigen Werkzeuge bereit. Repariert wird in entspannter Atmosphäre bei Kaffee und Kuchen. Bis 17 Uhr können Besucher mit zu reparierenden Gegenständen kommen. Den Organisatoren ist der Hinweis wichtig, dass es sich nicht um einen Reparaturservice handelt - die Besucher sollen unter Anleitung selber reparieren. Der Besuch im Repair-Café ist kostenlos. Nur das benötigte Material muss selber bezahlt werden. Anmeldung ist nicht nötig, willkommen ist jeder Interessierte.

Die nächste Aktion ist geplant unter dem Motto "Tauschen oder Verkaufen statt wegwerfen und damit Abfall vermeiden und nachhaltig wirtschaften!". Das Team rund um das Repair-Café plant einen großen Tausch- und Trödelmarkt auf dem Außengelände rund um das Repair-Café. Er soll am Samstag, 2. Juni, in der Zeit von 11 bis 18 Uhr stattfinden. Standgelder werden nicht erhoben - wie beim Repair-Café üblich freuen sich die Organisatoren über eine freiwillige Spende. Der Erlös kommt zu 100 Prozent dem Repair-Café zugute.

Anmeldungen zum Tausch- und Trödelmarkt sind ab sofort und bis zum 15. Mai möglich: KAI-Hückelhoven, Julie Ilner, Telefon 02431 802330, oder per E-Mail an kai-hh@drk-heinsberg.de.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückelhoven: Repair-Café beim DRK plant Tausch- und Verkaufsbörse


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.