| 00.00 Uhr

Hückelhoven
Schlemmen, Musik und erster Shopping-Sonntag

Hückelhoven: Schlemmen, Musik und erster Shopping-Sonntag
Zum zweiten Mal ist Frank Ochmann aus Berlin zu Gast in Hückelhoven. Er und sein Team werfen das in die Pfannen, was sich viele Leckermäuler wohl noch nicht getraut haben zu probieren. FOTO: Laaser (Archiv)
Hückelhoven. Die dritte Auflage des Streetfood-Festivals lockt vom 31. März bis 2. April in die Hückelhovener Innenstadt. Mehr als 40 Food-Trucks und Stände werden erwartet. Der Sonntag ist verkaufsoffen. Von Anke Backhaus

Ein leckeres Event steuert die Stadt Hückelhoven an: Von Freitag, 31. März, bis Sonntag, 2. April, darf wieder geschlemmt werden, denn die dritte Auflage des Streetfood-Festivals lockt in die Innenstadt.

Als vor einem Jahr das Hückelhovener Stadtmarketing und das Veranstalterehepaar Beaumart aus Aachen das Wagnis eingingen, ein Streetfood-Festival zu veranstalten, wussten beide Seiten nicht, wohin die Reise führen würde. Nur ein Jahr später freuen sie sich aber, am 31. März bereits das dritte Festival in Hückelhoven eröffnen zu können. Mehr als 40 unterschiedliche Food-Trucks, Essensstände und Getränkewagen haben sich angekündigt. Das alles finden die Besucher rund um das Hückelhovener Rathaus zwischen Hartlepooler Platz und Breteuilplatz.

Und das wird den Besuchern an den drei Veranstaltungstagen serviert: Es gibt Pasta aus dem Parmesanrad, Flammkuchen, Suppen, Pulled Pork und Beef, auch Lachsdöner wird auf der großen Speisekarte zu finden sein. Dazu kommt Ungewöhnliches auf den Teller, denn zum zweiten Mal ist Frank Ochmann aus Berlin zu Gast in Hückelhoven. Er und sein Team werfen das in die Töpfe und Pfannen, was sich viele Leckermäuler wohl noch nicht getraut haben zu probieren: Mehlwürmer, Schwarzkäferlarven oder die afrikanische Wüstenheuschrecke gilt für so manchen Gourmet als absolute Delikatesse. Wer also mutig ist, darf sich genau das beim Streetfood-Festival schmecken lassen.

In den USA und Asien zählen Foodtrucks längst zum alltäglichen Straßenbild. Dort ist es üblich, dass frische Speisen als Zwischenmahlzeit in den Trucks vor Ort zubereitet werden. Auch in Hückelhoven ist dies beliebt geworden, so dass sich die Innenstadt rund um das Rathaus erneut in eine Genuss- und Probiermeile verwandeln wird. Wichtig dabei: Es geht nicht um Fast Food, sondern tatsächlich um frische und zumeist auch nahrhafte Speisen.

Für Veranstalter Michael Beaumart gehört zum leckeren Essen auch die Geselligkeit dazu. Darum gibt es an allen drei Veranstaltungstagen Live-Musik. Zu Gast sein werden unter anderem das "Duo Poppyfield" mit eingängigen Countrysongs, Rock, Pop und Oldies sowie die drei Jungs von "Lostinmusic", die ehrliche Covermusik à la BonJovi, Rolling Stones und Kid Rock spielen. "So unterschiedlich das Essensangebot, so verschieden ist die Musik, die wir auf die Bühne bringen", freut sich Manfred Beaumart.

Offen ist das Festival zu diesen Zeiten: Freitag, 31. März, 15 bis 22 Uhr, Samstag, 1. April, 11 bis 22 Uhr, Sonntag, 2. April, 11 bis 20 Uhr. Der Eintritt ist frei. Und: Am 2. April lädt die Werbegemeinschaft Hückelhoven zum ersten verkaufsoffenen Sonntag des Jahres 2017 ein.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückelhoven: Schlemmen, Musik und erster Shopping-Sonntag


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.