| 00.00 Uhr

Hückelhoven
Schützen starten große Spendenaktion

Hückelhoven. Bruderschaften wollen durch Losverkauf Geld für gute Zwecke sammeln - bis September 2017. Von Gabi Laue

Schützenbruderschaften verstehen nicht nur zu feiern, sie engagieren sich traditionell auch in sozialen Projekten. So hat nun auch der Bezirksverband Hückelhoven im Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften (BHDS) eine Spendenaktion gestartet, mit deren Hilfe viel Gutes getan werden soll.

"Die Schulterung größer werdender Probleme, bezogen auf die stetig wachsende Zahl von Menschen, die unserer Hilfe bedürfen, ist eine uns alle betreffende Aufgabe", erklärte der Hilfarther Herbert Knur, der das Bistum Aachen im Karitativen Ausschuss des BHDS vertritt. Dabei wollen die Schützen nicht nur das aktuelle Thema Flüchtlinge angehen, sie haben vielmehr unterschiedliche Konzepte erarbeitet. "Bestehende Einrichtungen wie die Tafeln, die Hospiz- und Palliativ-Stationen, die Schule in Oberbruch und andere sollen mit Spendengeldern bedacht werden", so Knur weiter. Denn die könnten in großen Teilen nur mit der Unterstützung von ehrenamtlichen Mitarbeitern und Spenden arbeiten. Auftakt der großen Spenden-Sammelaktion war im Mai beim Bundesköniginnentag in Erkelenz, sie soll bis zum Bundesfest im September 2017 in Heinsberg andauern. Diese Feiern gehören zu den größten Veranstaltungen der Historischen Schützen im westlichen Bundesgebiet. Emsig sammeln wollen die Schützen aber auch bei anderen Veranstaltungen im Kreis Heinsberg, wobei sie auch den angestammten Kreis der Bruderschafts-Feste verlassen wollen.

Die Bruderschaften wollen einen Anreiz zum Mitmachen geben, indem sie drei vierstellige Geldpreise ausloben für alle, die ein Los zum Preis von fünf Euro erwerben. Die Ziehung der Gewinner ist dann für das Bundesfest im Herbst 2017 in Heinsberg geplant. "Eine Verteilung der eingenommenen Gelder würde nach Prüfung des Bedarfs erfolgen", kündigte Herbert Knur, der hierzulande bestens als Bezirksbundesmeister bekannt ist, weiter an. Es werde kein Geld auf die hohe Kante gelegt. Eine ähnliche Aktion habe den Bruderschaften vor Jahren einen Reinerlös von knapp 30.000 Euro beschert, erinnerte der Hilfarther. Damals kam das Geld schwerstkranken Frühchen und ihren Familien zugute.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückelhoven: Schützen starten große Spendenaktion


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.