| 00.00 Uhr

Hückelhoven
Senioren auf kulinarischer Weltreise

Hückelhoven: Senioren auf kulinarischer Weltreise
Deutsche, italienische, niederländische, amerikanische oder wie auf dem Foto türkische Küche wurden in der Brachelener Senioreneinrichtung Haus Berg geboten. Bewohner und deren Familien begaben sich am Donnerstag gemeinsam auf eine kulinarische Weltreise. FOTO: Jürgen Laaser
Hückelhoven. Die Brachelener Senioreneinrichtung Haus Berg bringt verschiedene Kulturen und Generationen über das Essen zusammen - ein Tag der gelebten Integration. Von Daniela Giess

Yvonne Criens, Leiterin des Sozialen Dienstes bei der St. Gereon Altenpflege, ist auf dem Weg in die Türkei. Die befindet sich im ersten Stock der Brachelener Senioreneinrichtung Haus Berg und trumpft an diesem Tag mit zahlreichen kulinarischen Köstlichkeiten auf. Rote und weiße Luftballons an den Wänden der "Hausgemeinschaft Harmonie", eine türkische Flagge, aus einem Laptop kommt Folklore-Musik. Es gibt Lahmacun-Pizza, gefüllte Weinblätter, Bulgur-Salat aus Weizengrieß und das "Nationalgetränk" Ayran. Altenpflege-Azubi Pinar Cakir bietet ein Dessert aus Teigfäden, Nüssen und Pudding an.

Beim Tag der Kulturen, zu dem Bernd Bogert, Geschäftsführer der St. Gereon Seniorendienste, auch die Angehörigen der Heimbewohner eingeladen hat, steht eine kulinarische Reise um die ganze Welt auf dem Programm. Die verschiedenen Etagen, die im Haus Berg Hausgemeinschaften heißen, haben sich mit der landestypischen Küche auseinander gesetzt und gemeinsam mit dem Pflegepersonal Speisen gekocht, die ihnen fremd oder auch vertraut sind. Hamburger und Hot Dogs aus den Vereinigten Staaten werden dabei von der "Hausgemeinschaft Luna" aufgetischt, während die "Hausgemeinschaft Vita" mit Spaghetti carbonara und Salat nach Italien entführt. Haxen und Sauerkraut werden im Bistrobereich serviert - für die, die lieber auf bewährte Gaumenfreuden setzen. Niederländische Matjes-Brötchen werden im Aufenthaltsraum "Giselas Stübchen" angeboten. "Wir möchten verschiedene Generationen und Kulturen zusammenbringen", macht Yvonne Criens deutlich. Haus Berg beschäftigt Personal und bildet auf internationaler Ebene aus. "Wir haben Mitarbeiter aus Afrika, den USA, der Russischen Föderation, der Türkei, Marokko und Italien."

Für den musikalischen Rahmen sorgen Alleinunterhalter Kurt Forg aus Matzerath sowie Haus-Berg-Angestellter Dominik Brack. Der junge Mann aus Düren, der auch beim Senioren-Karneval im Haus Berg für ausgelassene Stimmung sorgt, stimmte "Country Road" an.

"Im ganzen Haus trifft man heute auf kulturelle Vielfalt", erklärt die Leiterin des Sozialen Dienstes. "Unser Haus steht für ein kulturelles Miteinander. Hier wird Integration gelebt." Mitarbeiter und Bewohner hätten sich etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Indem man gemeinsam einen freudigen Tag erlebe, gelinge Integration. Auch die Mädchen und Jungen aus dem benachbarten St.-Gereon-Kindergarten sind mit ihren Erzieherinnen gekommen, um an der kulinarischen Weltreise teilzunehmen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückelhoven: Senioren auf kulinarischer Weltreise


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.