| 00.00 Uhr

Hückelhoven
Spaß mit Zirkusartisten und den Tieren

Hückelhoven. Großartiges Schulfest der Michael-Ende-Schule: Zirkusvorstellungen krönen Projektwoche.

Manege frei für 200 kleine Nachwuchsartisten: Zum Abschluss ihres Zirkusprojekts zeigten die Mädchen und Jungen der Ratheimer Michael-Ende-Schule, dass innerhalb einer Woche aus ihnen geschickte Jongleure, kunterbunte Clowns oder waghalsige Artisten geworden sind.

Bei einem großen Sponsorenlauf hatten die Sechs- bis Zehnjährigen zuvor den Betrag eingenommen, der notwendig war, um den Zirkus Baldini zu buchen, der aus dem Raum Frankfurt am Main anreiste. Der hatte auch seine Tiere mitgebracht, mit denen die jungen Projektteilnehmer schnell Freundschaft schlossen. In zwei Nachmittagsvorstellungen für Eltern, Geschwister und Großeltern wirkten jeweils 100 Kinder mit. Sie ließen die vier Zirkus-Hunde auf Kommando Männchen machen, durch Reifen springen oder auf einem Podest in der Manege Platz nehmen.

Mit den Zwergponys, mit buntem Federschmuck festlich "herausgeputzt", liefen sie durch das große Zirkuszelt an der Mühlenstraße. Während der Projektwoche sei die Persönlichkeit der Kinder gestärkt worden, erklärte Schulleiter Hubert Frenken. "Jedes Kind hatte dabei das Gefühl: Ich kann das, ich schaffe das", so der Ratheimer Rektor. Konrektorin Barbara Wortelkamp wurde zum Ende der gut einstündigen Vorstellung sogar selbst zur Artistin. Gemeinsam mit einigen Mitgliedern des Lehrerkollegiums und Mitarbeiterinnen der Offenen Ganztagsschule (OGS) hatte die Pädagogin eine spektakuläre Feuershow eingeübt.

Wie man am besten ein Foto macht, dabei "Spaghetti" ruft und sich auf raffinierte Weise vor dem Zirkusdirektor versteckt, demonstrierten die kleinen Clowns. Mit knallroten Stirntüchern zog die Trampolin-Artistengruppe viele bewundernde Blicke auf sich. Durch das bunte Programm führten die Grundschüler, darunter Fee Grafmüller, die zehn Jahre alt wurde und einen ganz besonderen Geburtstag im Zirkuszelt verbrachte.

Wenn während der Projektwoche nicht im Zirkuszelt geprobt wurde, drehte sich im Klassenzimmer alles um das Thema Zirkus. In Arbeitsgruppen lernten die Ratheimer Zirkuskinder, wie aus Mais Popcorn gemacht wird oder wie man Jonglierbälle bastelt. Mit den Baldini-Artisten drehten die Michael-Ende-Kinder Teller auf Stäben, warfen bunte Ringe in die Luft und übten eine Hula-Hoop-Reifen-Show ein. Stolz applaudierten Eltern nach der gelungenen Vorführung. Der Abschluss der Projektwoche unter dem Motto "Schule macht Zirkus" war gleichzeitig das Schulfest.

(DG)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückelhoven: Spaß mit Zirkusartisten und den Tieren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.