| 00.00 Uhr

Hückelhoven
Stadt hält Hasenglöckchen-Wald sauber

Hückelhoven: Stadt hält Hasenglöckchen-Wald sauber
So soll er aussehen, der Wald der Blauen Blumen zwischen Baal und Doveren. Damit kein Unrat das Bild der Hasenglöckchen stört, achtet die Stadt darauf, dass hier kein Müll liegenbleibt. FOTO: STADT HÜCKELHOVEN
Hückelhoven. Die Blaue Blume im Wald zwischen Baal und Doveren zieht in diesen Wochen zahlreiche Naturfreunde aus der weiten Umgebung an. Was Umweltsünder zwischen Hasenglöckchen an Müll abladen, wird von der Stadt umgehend entsorgt. Von Gabi Laue

"Müll bei den Blauen Blumen, eine Schande!" Das hatte ein Hückelhovener am Sonntag in der Facebook-Gruppe "Baal ist online" gepostet. Dazu ein Foto von mehreren Pappkartons mit Altkleidern und sonstigem Müll vor der Kulisse des blauen Blütenteppichs in der Nähe von QVC am Gewerbegebiet Baal. Das wurde auch in den Kommentaren rege diskutiert. Doch die "Schande" lag da nicht lange. Die Stadt Hückelhoven sorgte umgehend dafür, den Müll zu entfernen.

Im Rathaus ist Geo-Ökologe Harald Helger mit Umwelt- und Naturschutzbelangen betraut. Der Umweltfrevel war ihm bekannt, wie er auf Nachfrage der Redaktion bestätigte: "Wir haben das sofort entfernt. Wir wissen, dass jetzt viele unterwegs sind, um die Blauen Blumen zu sehen, und wir wollen doch keinen schlechten Eindruck hinterlassen." Das Wäldchen bei Doverheide an der Zufahrt zu Gut Großkünkel ist Privatgelände, aufgeteilt in viele Einzelparzellen. Doch auch hier sorgt die Stadt für Sauberkeit, ebenso wie an dem ansteigenden Gelände oberhalb der L 117 zwischen Baal und Doveren. Und das nicht nur zur Blütezeit des Atlantischen Hasenglöckchens, die im Mai endet, versicherte Helger: "Wo einmal etwas im Wald liegt, besteht die Gefahr, dass sich eine kleine Müllkippe anhäuft. Da sind wir bestrebt, Müll sofort wegzuholen."

Also alles im grünen Bereich im Buchenhain der Waldhyazinthe, botanisch Hyacinthoides non scripta. Und doch gibt es ein paar kleine Schönheitsfehler im blauen Idyll. Natürlich gibt es Zeitgenossen, die Papiertaschentücher und Bonbonpapier in die Natur werfen oder Hundebesitzer, die gerade kein Kotbeutelchen zur Hand hatten. Anwohner klagen über die zu zahlreich parkenden Autos auf der kleinen Stellfläche vor dem Waldweg. Offenbar gibt es auch Gartenbesitzer, die Grünabfälle am Waldsaum anhäufen, wie an einigen Stellen zu sehen.

Die meisten Menschen haben jedoch Respekt vor der Natur und dem großartigen blauen Schauspiel, dass sich jetzt in voller Blüte bietet. Wanderer und Fotografen waren gestern Mittag wieder unterwegs, auch eine dreiköpfige Expedition des Naturschutzbundes aus Mönchengladbach. Der Frühling fügt derzeit viel Gelb ins Bild. Am Fuß der Anhöhe blüht Ginster, oben auf dem Wirtschaftsweg erstreckt sich ein Rapsfeld. Zum Parken gibt's übrigens eine andere Möglichkeit: von Baal kommend am Ortseingang Doveren rechts in die Straße Mölleberg abbiegen, dann erste rechts in die Sellarystraße, dann die dritte Straße links (Im Weidenfeld; GPS-Daten: 51.044821, 6.251925).

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückelhoven: Stadt hält Hasenglöckchen-Wald sauber


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.