| 22.12 Uhr

Hückelhoven
Stimmungsvoller Straßenkarneval

Hückelhoven: Stimmungsvoller Straßenkarneval
Ein kleines Kunstwerk war die Schminkarbeit dieser jungen Dame, die in Doveren Karneval feierte. FOTO: Laaser, Jürgen (jl)
Hückelhoven. 1111 jecke Teilnehmer in 27 Großwagen und Fußgruppen zogen gestern durch Ratheims Straßen. In Doveren fuhr Prinzessin Anke I. mit. Von Daniela Giess und Nicole Peters

Ein dreifaches "All onger eene Hoot" und die optimistische Feststellung der RKG-Sitzungspräsidentin Dagmar Fister: "Wir haben hier schönstes Wetter." Pünktlich um 13.11 Uhr setzte sich der Tulpensonntagszug an der Danziger Straße in Bewegung - insgesamt 1111 jecke Teilnehmer zogen gestern durch Ratheims Straßen.

Rund eineinhalb Kilometer war der närrische Lindwurm diesmal lang. 27 Großwagen mit Fußgruppen, vier Musikkapellen sowie 15 einzelne Fußgruppen sorgten für ausgelassene Stimmung in Ratheims Straßen. Auf dem RKG-Prinzenwagen ließen es Seine Tollität Willi Mühlenberg, Jungfrau Uwije alias Uwe Tenzer und Seine Deftigkeit Bauer Hans-Armin Müller mit ihrem Gefolge richtig krachen. Das Dreigestirn brachte sein grün-weißes Gefährt mächtig ins Schaukeln.

In den Wilden Westen entführten "Die Unglaublichen", die als Cowboys mitmischten. Als "Ratheimer Afrikaner on tour" machten die Mitglieder des Kegelclubs "Eene is keene" schon jetzt auf das Osterfest aufmerksam - sie verteilten gefärbte Eier ans Narrenvolk. Neu dabei: "Die Kinder vom Junkerberg". Die Truppe aus den Reihen des FC Viktoria Doveren zog in farbenfrohen Einhorn-Kostümen viele Blicke auf sich. "O'zapft is" verkündeten die "Hetzerather Camper", die sich vor dem offiziellen Beginn des närrischen Spektakels mit bajuwarischen Klängen und original Schuhplattler schon mal warm tanzten - stilecht in Dirndl und Lederhose.

Auch für Ann-Cathrin Dienhof und ihren Freund Joshua Heinen von der KG Roathemer Wenk erfüllte sich gestern ein großer Traum. Die jungen Tollitäten der rot-weißen Gesellschaft hatten den kommissarischen Sitzungspräsidenten Heiner Pöppl an Bord, der - in Anspielung auf das Sessionsmotto "Bonnie and Clyde" des Gefolges - das RKG-Dreigestirn und dessen "Verbrecherbande" begrüßte. "Der Zoo ist los", erklärten Tiger, Pinguin, Löwe, Giraffe und Co. aus dem Hückelhovener Tierpark - dahinter verbargen sich "Die Wilden Jecken" um Birgit Altmeyer. Wer ganz genau hinschaute, konnte im Golkrather Knallköpp-Tross eine weitere Tollität entdecken: Prinzessin Katharina Pomplun, diesmal in Zivil. Nur ein goldenes Krönchen verriet, dass es sich bei der Tröteköpp-Musikerin um eine Narrenregentin handelte.

Geisterpiraten der "Krassen Herde", Pandabärchen aus Gerderath, blaue Krümelmonster aus der Truppe "Kings for five days" sowie die Freiwillige Feuerwehr, die sich mit Hänsel und Gretel für ein märchenhaftes Motto entschieden hatte, bescherten Ratheim ebenso einen närrischen Ausnahmezustand wie die Eskimos der Tanzgruppe "Snapshot" und die "Helfether Lömmele" mit ihrer Kfz-Werkstatt.

Über neue Teilnehmer bei ihrem Karnevalszug freute sich die KG "Tipp Doveren". Erstmalig ging die Katholische Frauengemeinschaft Doveren als Fußgruppe in Weiß-Rot mit. Ebenso zum ersten Mal war der Fußballverein "Viktoria Doveren" am Samstag dabei. "Unser Karnevalsverein ist der beste Verein der Welt", sagte Hoppeditz Nicole Topka voller Überzeugung. Mit Vorsitzendem und Ehemann Mike, Geschäftsführerin Hannelore Nüster, Jugendwart Janine Gruntmann, Funkemariechen Cheyenne Krzemyk und Tanzpaar Finn und Leonie grüßte sie die Teilnehmer des jecken Lindwurms vom Vereinswagen mit Wappen aus - sie bildeten die Nachhut des Zuges, der sich über Doverheide, am Markt vorbei bis zur Holzapfelstraße durch die Straßen wand. Da waren auch die Jecken am Straßenrand in bester Laune und ließen sich von Musik und Zurufen der Aktiven zum Tanzen und zu Rückrufen animieren. Die "Helden der Kindheit" spielten bei den Beiträgen aus dem Ort ebenso eine Rolle wie das Thema "Krümel und Kekse" - die strahlend blauen flauschigen Krümelmonster mit großen runden, weißen Augen auf der blauen Struwwelmähne stammten aus Doverheide und zogen ein Wägelchen mit Aufschrift "Kekse" hinter sich her. Ebenfalls einfallsreich machten die Mitglieder vom "Freundeskreis Ratheim" als einäugige Wesen mit lila Hörnern und orange-farbigem Fell mit lila Punkten die Straßen unsicher und verteilten Kamelle. Als "Scuderia Holzweiler" feierte die Holzweiler Jugend zehnjähriges Bestehen mit großem Wagen und Fußvolk in schwarzen Overalls. Sie mischten mit viel Stimmungsmusik das Geschehen auf. Hoher Besuch in Gelb-Schwarz bahnte sich mit der HKG "Stadtgarde" und dem Besten, das Hückelhoven zu bieten hat - Prinzessin Anke I. - seinen Weg durch den Ort. Ganz in Gold verkleidet kam der Wagen "Ratheimer Rakete" mit langer, roter, aufgeblasener Stofffahne und aufgemalten roten Turbofischen daher. Die "Crew of Madness" feierte mit Hits wie "Viva Colonia" Superstar Batman oder es hatten die "Karnevalshelden" "Space Jam" als Thema. So erlebten alle auch mit Einhörnern, Piraten oder den dunklen Gesellen rund um Dracula einen tollen, stimmungsvollen Straßenkarneval, bevor es zum Feiern beim Kostümball in den Bürgersaal ging.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückelhoven: Stimmungsvoller Straßenkarneval


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.