| 00.00 Uhr

Hückelhoven
Street Food macht Appetit auf mehr: Neuauflage

Hückelhoven. Festival der mobilen Küchen hat Leckermäuler begeistert. Stände abends leer gegessen. Köche: "Danke Hückelhoven!" Von Gabi Laue

Eine Premiere in der Stadt und gleich für alle Beteiligten ein voller Erfolg: Das Street Food Festival zog an drei Tagen Tausende nach Hückelhoven, die zwischen Parkhofstraße und Aula selig schmausten. Nach dem tollen Wochenende rang Holger Loogen nach Worten, um das neue Event zu beschreiben, und fand schließlich "Bombe! Genial!". Schon Freitag sei klar gewesen: Das wird wiederholt, wieder Anfang April mit verkaufsoffenem Sonntag. In dieser Woche laufen aber auch Gespräche, ob das 2. Street Food Festival nicht noch in diesem Jahr stattfinden kann.

Begeisterte Reaktionen von Genussmenschen ebenso wie von den Köchen auch auf der Facebook-Seite "Erstes Hückelhovener Street Food Festival": "Stadtfest war gestern, Street Food ist heute. Wer mit der Zeit geht, kommt um so ein tolles Event nicht drumherum. Ausgefallene Trucks, ausgefallene Leckereien, ob herzhaft oder süß, für jeden was dabei. Viele Sitzgelegenheiten, Liegestühle, strahlender Sonnenschein. Ein gelungenes Fest mit vielen Besuchern", schrieb Silvia Hauch aus Übach-Palenberg. Und Foodies Truck postete: "Danke Hückelhoven. Das war ein mega Wochenende bei Euch!!!" Das Lob des Niederländers John muss man nicht übersetzen: "Geweldig festival. Lekker gegeten, vooral de bio pieper was heerlijk!! Zuivere patat frites met bio mayonaise."

Einige Köche verneigten sich am Ende vor ihren Gästen mit "Danke Hückelhoven"-Schildern, das war auch Holger Loogen vom Stadtmarketing aufgefallen. "Das sagt alles", begeisterte er sich. Einige Standbetreiber - viele Küchen waren schon Samstagabend "geräubert" - hätten nachts nachproduzieren müssen. Auch Sonntag mussten viele am frühen Abend passen, gerade weil frische Zutaten verarbeitet werden. "Das ist die fünfte Großveranstaltung des Stadtmarketings", sagte Loogen, "und ich bin zuversichtlich, dass es zur festen Einrichtung wird."

Der Aachener Organisator Manfred Beaumart, der mit Frau Marita selbst Getränke kredenzte, kommt gern wieder mit der Riege der Gaumen-Verwöhner. Das Publikum fand er fantastisch: "Die Leute blieben auch in der Schlange freundlich und warteten geduldig." Gefreut hat ihn auch die ausgezeichnete Kooperation mit der Stadt: "Da haben alle an einem Strang gezogen."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückelhoven: Street Food macht Appetit auf mehr: Neuauflage


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.