| 00.00 Uhr

Hückelhoven
Stretchlimousine fängt Feuer

Hückelhoven: Stretchlimousine fängt Feuer
Es sei unklar, warum eine Stretchlimousine gestern während der Fahrt plötzlich Feuer gefangen habe, sagte Hückelhovens Feuerwehrchef. FOTO: Jürgen Laaser
Hückelhoven. Der Fahrer konnte sich laut Feuerwehr aus seinem Wagen retten.

Am gestrigen Morgen hat auf der Landstraße 364 bei Hückelhoven in Höhe des Abzweigs nach Erkelenz-Houverath ein Auto während der Fahrt angefangen zu brennen. Der Fahrer konnte sich laut Feuerwehr aus seinem Wagen retten und blieb unverletzt. "Gegen 9.10 Uhr ging der Notruf bei uns ein", sagte Norbert Houben, Leiter der Freiwilligen Feuerwehr in Hückelhoven, auf Nachfrage der Rheinischen Post.

Die Feuerwehr war mit drei Fahrzeugen im Einsatz - neben der Polizei und dem Rettungsdienst - und löschte den Brand. Es sei unklar, warum die Stretchlimousine während der Fahrt plötzlich Feuer gefangen habe, sagte Houben.

(lsg)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückelhoven: Stretchlimousine fängt Feuer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.