| 00.00 Uhr

Hückelhoven
Täter flieht mit dem Zug nach verhindertem Autodiebstahl

Hückelhoven. Vom Besitzer erwischt wurde ein Unbekannter, kurz bevor er ein Auto stehlen konnte. Ein 44-Jähriger aus Hückelhoven kam laut Polizei auf dem Parkplatz am Baaler Bahnhof am Mittwoch gegen 19.45 Uhr zu seinem VW Polo. Auf dem Fahrersitz saß ein unbekannter Mann und versuchte offenbar, das Fahrzeug kurzzuschließen. Als der Mann den Hückelhovener bemerkte, stieg er aus, brüllte laut und lief auf den 44-Jährigen zu. Unmittelbar vor ihm drehte der Täter sich aber um, so schilderte die Polizei, und flüchtete zum Bahnsteig. Gegen 19.48 Uhr stieg er in einen Zug in Richtung Dortmund.

Der Mann war der Beschreibung zufolge etwa 30 Jahre alt, 175 Zentimeter groß und hatte eine schlanke Statur. Er wirkte osteuropäisch und hatte sehr kurze, dunkle Haare sowie einen Dreitagebart. Er war bekleidet mit einem roten Pullover, einer schwarzen Weste sowie einer schwarzen Jogginghose mit roten Streifen.

Zeugen, die den Mann am Bahnsteig oder im Zug nach Dortmund gesehen haben oder die Hinweise zu seiner Identität geben können, werden gebeten, sich zu melden beim Kriminalkommissariat der Polizei in Erkelenz unter der Telefonnummer 02452 9200.

Einen schwarzen Hartschalenkoffer stahlen Unbekannte aus einem Auto, das im Industriegebiet Baal an der Benzstraße parkte. Laut Polizei ereignete sich die Tat in der Nacht zu Mittwoch.

(gala)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückelhoven: Täter flieht mit dem Zug nach verhindertem Autodiebstahl


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.