| 00.00 Uhr

Hückelhoven
Thomas Schnelle: L 364n kommt

Hückelhoven. Die Ortsumgehung Hückelhoven ist seit dem Jahr 2005 im Bauprogramm des Landes. Seit Jahren liegt ein bestandskräftiger Planfeststellungsbeschluss vor. Stets fehlte Geld. Jetzt ist ein Baustart in Sicht. Von Gabi Laue

Frohe Kunde für die Stadt verkündete gestern der Kleingladbacher Landtagsabgeordnete Thomas Schnelle (CDU): "2018 ist endlich Baubeginn der L 364 n als Ortsumgehung Hückelhoven." Die Aufnahme des Projekts in das Bauprogramm hatte NRW-Verkehrsminister Wüst angekündigt.

Die Straße, die als "Gladbacher Berg" von der Autobahn hinunter in die Stadt und am Markt vorbei in Richtung Hilfarth führt, ist eine der lautesten im Stadtgebiet. Seit vielen Jahren besteht Baurecht für die dringend nötige Ortsumgehung Hückelhoven durch Neubau der L 364 n. Nun wurde dieser Neubau in das Straßenbauprogramm des Ministeriums für Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen aufgenommen. Hierüber werde der Verkehrsausschuss in der kommenden Woche entscheiden, so Schnelle.

"Heute erhielt ich von Verkehrsminister Hendrik Wüst die tolle Nachricht zur Aufnahme der Straße ins Bauprogramm. Nach Jahren des Stillstands wird nun auch diese für Hückelhoven wichtige Verkehrsentlastung gebaut. Bislang wurden die Mittel für diese längst fertig geplante Straße durch die alte rot-grüne Landesregierung verweigert", sagte der CDU-Landtagsabgeordnete für den Heinsberger Nordkreis.

"Anlässlich einer Stippvisite konnten Bürgermeister Bernd Jansen und ich den Minister davon überzeugen, sich für die Freigabe der notwendigen finanziellen Mittel einzusetzen." In den vergangenen Jahren hatte die Landesregierung vor dem Hintergrund knapper öffentlicher Mittel dem Erhalt des bestehenden sanierungsbedürftigen Straßennetzes Vorrang eingeräumt.

Gleichwohl standen in der Prioritätenliste des Landesstraßenbedarfsplans 2011 bereits die Ortsumgehung Hückelhoven 364n von der A 46 bis zur L 117, Hückelhoven von der L 117 bis Rheinstraße und Hilfarth, von der Rheinstraße bis zur L 364alt auf Stufe "grün: vorrangig planen".

Nun scheint der Stadt Hückelhoven tatsächlich für das kommende Jahr ein Spatenstich bevorzustehen für die Straße, die von der Autobahn durch die Felder bis zur Landstraße zwischen Hückelhoven und Doveren führen wird.

Bürgermeister Bernd Jansen war von der Nachricht ebenfalls erfreut: "Es ist schön, dass diese Straße jetzt gebaut wird. Wichtig ist nun aber auch, dass die Planungen für die Fortführung der L 364 n um Hilfarth vorangetrieben werden. Hierfür werden wir uns nun gemeinsam einsetzen und haben schon die ersten positiven Signale erhalten."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückelhoven: Thomas Schnelle: L 364n kommt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.