| 00.00 Uhr

Nachruf
Trauerfeier für Maren Leonbacher

Erkelenz. HÜCKELHOVEN (isp) Kurz vor Vollendung ihres 80. Lebensjahres ist die frühere SPD-Stadtverordnete und Ehrenringträgerin der Stadt Hückelhoven, Maren Leonbacher, wie erst jetzt bekannt wurde, am 13. Juli gestorben. Die Grundschullehrerin engagierte sich seit 1970 in der SPD Hückelhoven, wo sie zu den Gründerinnen der Arbeitsgemeinschaft der Jungsozialisten im Februar 1970 gehörte.

Nach der Kommunalen Neugliederung zum 1. Januar 1972 zog sie im April des gleichen Jahres in den Rat der Stadt Hückelhoven ein, dem sie bis Oktober 1994, 22 Jahre, angehörte. Maren Leonbacher engagierte sich in dieser Zeit vor allem in den Ratsausschüssen, die mit Jugend- und Bildungsfragen befasst waren, aber auch im zentralen Hauptausschuss. 1992 erhielt sie als Dank für ihre kommunalpolitische Arbeit den Ratsmitgliedern vorbehaltenen Ehrenring der Stadt. Maren Leonbacher war verwitwet und hatte zwei Kinder. Die Trauerfeier beginnt am Samstag, 20. August, um zehn Uhr in der evangelischen Kirche in Hückelhoven, anschließend erfolgt die Urnenbeisetzung auf dem Waldfriedhof "Am Lieberg".

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Nachruf: Trauerfeier für Maren Leonbacher


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.