| 00.00 Uhr

Hückelhoven
Trickdiebinnen treten als Teppichverkäuferinnen auf

Hückelhoven. Mit einem Teppich standen am Montag gegen 15 Uhr zwei Frauen vor einem Haus an der Römerstraße in Rurich. Sie boten einem dort wohnenden 86-jährigen Mann einen Teppich zum Kauf an. Er ging darauf ein und wurde Opfer von zwei Trickdiebinnen.

Wie die Polizei gestern berichtete, einigten sich die Frauen und der Mann an der Haustüre auf den Ankauf eines Teppichs und einen Preis. Daraufhin habe der Mann die beiden Frauen in seine Wohnung gelassen. "Er holte dann das Geld und wurde offensichtlich dabei von den Frauen beobachtet. Denn kurz darauf verließ eine der Unbekannten das Wohnzimmer, und nur ein paar Minuten später verließen beide eilig das Haus", berichtete Polizeisprecher Karl-Heinz Frenken. Den Teppich hätten die Frauen sogar unbezahlt zurückgelassen. "Erst nachdem die Frauen in einen abseits abgestellten, nicht näher zu beschreibenden Pkw gestiegen und davongefahren waren, stellte der Hückelhovener fest, dass sein gesamtes Geld gestohlen worden war."

Nach Opferangaben waren die Täterinnen etwa 40 Jahre alt, hatten dunkle Haare und sprachen Deutsch. Wer Beobachtungen zu den Täterinnen und deren Pkw gemacht hat, kann sich bei der Polizei in Hückelhoven unter der Telefonnummer 02452 9200 melden.

(spe)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückelhoven: Trickdiebinnen treten als Teppichverkäuferinnen auf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.