| 00.00 Uhr

Hückelhoven
Vielfältiges Awo-Angebot in Ratheim

Hückelhoven: Vielfältiges Awo-Angebot in Ratheim
Vorsitzender Achim Marquardt gratulierte den Jubilaren Silke Betz sowie Werner und Leopine Steffan (von l. n. re.). FOTO: AWO
Hückelhoven. Ein ereignisreiches Awo-Jahr wurde in der gut besuchten Hauptversammlung des Ortsvereins Ratheim der Arbeiterwohlfahrt im Jägerhof besprochen. Vorsitzender Achim Marquardt ließ die zahlreichen Aktivitäten 2014 Revue passieren, darunter die Tagesfahrt im Mai nach Bonn und das traditionelle Wandern im Spätsommer um den Adolfosee mit anschließendem Grillen im Haus am See, in Zusammenarbeit mit der Awo-Kita.

Die geplante Fahrt zum Weihnachtsmarkt Solingen kurz vor Weihnachten drohte zum Fiasko zu werden. Da an diesem Tag ein Orkan wütete, entschloss sich die Gruppe im Bus, das Ziel in Richtung Centro Oberhausen zu wechseln. Nach Aussage der weiblichen Mitglieder wurde es dann doch noch ein sehr schöner Ausflug - die Männer enthielten sich der Stimme.

Das soziale Engagement stand auch im Vorjahr wieder im Vordergrund. 500 Euro gingen an die IS- Opfer im Irak und 1000 Euro an die Ebola-Hilfe nach Afrika. Die soziale Betreuung im Ort kam auch nicht zu kurz - 18 Weihnachtspäckchen wurden an bedürftige Ratheimer verteilt. Der Vorsitzende ließ weiterhin im Rechenschaftsbericht verlauten: "Die Angebote des Ortsvereins sind nach wie vor vielfältig." Das Vorstandsteam lasse nichts unversucht, allen Mitgliedern bei ihren Wünschen und Anregungen gerecht zu werden. So stehen im OV-Terminkalender 2015 schon fest eingetragen ein Bürgerfrühstück, eine Tagestour und die Adolfosee-Wanderung. Die Seniorentreffen alle vierzehn Tage dienstags wird man beibehalten.

Im Kassenbericht durch Kassiererin Maria Regidor-Marquardt und Bericht der Revisoren wurde deutlich, dass trotz der zahlreichen Aktivitäten der Ortsverein finanziell gesund dasteht. Wahlen wurden fällig, da die beiden Vorstandsmitglieder Gertrud Sondermann und Hilde Wilms aus den ersten Reihen zurückgetreten sind, um Platz für neue Gesichter zu machen. Der Vorsitzende würdigte ihr jahrzehntelanges Engagement mit Blumen, Präsenten und einer Laudatio. Hermann-Josef Niesen wurde zum Schriftführer und Silke Betz zur Kassenprüferin gewählt.

Mit den Ehrungen der langjährigen Mitglieder Leopine und Werner Steffan für 40-jährige Treue sowie Silke Betz für zehnjährige Zugehörigkeit zur Arbeiterwohlfahrt endete der offizielle Teil. Bei einem festlichen Essen und einem Gläschen Bier wurde noch bis weit in den Abend ein ereignisreiches Awo-Jahr diskutiert.

(gala)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückelhoven: Vielfältiges Awo-Angebot in Ratheim


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.