| 00.00 Uhr

Hückelhoven
Vielfalt an Motiven und Ausdruck

Hückelhoven. Vier Fotografen-Gruppen stellen derzeit im Alten Rathaus Ratheim gemeinsam Arbeiten zu zwei Themen aus: "100 Bilder" zeigen Linien und Farben. Die zweite Gemeinschaftsausstellung ist heute und morgen noch zu sehen. Von Willi Spichartz

"Gleich gibt es kühle Getränke gegen den Durst - löschen Sie aber auch Ihren Durst nach guten Fotografien!" Heinz Beckers, der Vorsitzende des Fotoclubs Hückelhoven, lud im Alten Rathaus in Ratheim zum Vergnügen der visuellen Art mit "100 Bildern", die sich zur Eröffnung annähernd die gleiche Zahl von Interessenten nicht entgehen lassen wollten. Diese Fotosammlung war die zweite Gemeinschaftsausstellung des Fotoclubs Hückelhoven, der Fotogruppe Erkelenz, des Vereins Creativ-Foto Wassenberg und der Fotogruppe Wegberg.

Zwei Themen in zwei Räumen - "Linien" und "Farben" waren die Aufgaben, die sich Mitglieder dieser Fotoclubs selbst gestellt hatten. Sechs Monate hatten die passionierten Fotografen Zeit zur Umsetzung - das Ergebnis konnte sich sehen lassen, wie stellvertretender Bürgermeister Dieter Geitner (CDU) es nach einem Rundgang ausdrückte: "Ich bin immer wieder überrascht, welche Vielfalt an Motiven und Ausdrucksformen die Fotografie doch bietet."

25 Bilder konnte jede der Gemeinschaften beitragen, die jeweils wieder mehrere Fotografen aufboten und damit allein die Vielfalt schon erheblich steigern konnten. Und neben den Fotografien hatten die Fotografen auch die Worte, vielfach metaphorisch-doppelsinnig, als weiteres Ausdruckselement gesetzt: Ein etwas geknautschtes, schwarz und weiß gestreiftes Bettlaken hieß da "Zerwürfnis". Eine Kletter-Netz-Spinne auf einem Spielplatz erfüllte die Funktion eines "Traumfängers", bei einer Aufnahme von exakt gehügelten Reihen eines Ackers blieb offen, ob es sich um Spargel- oder Kartoffelreihen handelte, der Titel lautete jedenfalls "Feldlinien". Linien zogen weiterhin die Kondensstreifen der "Frecce Tricolori" ("Dreifarbige Pfeile"), der italienischen Flugstaffel mit den hinter sich lassenden Wolkenstreifen in Grün, Rot und Weiß als "Himmelsstürmer".

Eine interessante Perspektive zeigte eine Detail-Aufnahme des Touristenziels "Wiener Stephansdom": Das mit bunten Ziegeln gedeckte Steildach lässt erst auf den zweiten Blick die darin befindlichen Fenster erkennen. Trocken betitelt heißt eine ansehnliche Wendeltreppe "Ohne Fahrstuhl".

Bei den "Farben" zeigt sich klassisch eine venezianische Maske in Messing und Blau als "Karneval", weniger närrisch als geheimnisvoll.

Ein knatschgelbes Kleid trägt eine überproportionierte Dame und wird damit zum "Gelben Engel", farbige Gurte erinnern als "Blaues Band" an eine gleichnamige Trophäe für die schnellste Atlantik-Überquerung eines Passagierschiffs von Europa nach New York. Vielfalt im Spannungsbogen von Foto-Motiv und Benennung.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückelhoven: Vielfalt an Motiven und Ausdruck


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.