| 00.00 Uhr

Hückelhoven
Vogelschuss in neuem Ambiente

Hückelhoven. Doverener Sebastianus-Schützen brechen mit Tradition. Majestäten für 2017.

Die St.-Sebastianus- Schützenbruderschaft Doveren bricht mit einer langen Tradition: Dass der Vogelschuss erstmals im September erfolgt, soll den Majestäten mehr Zeit zur Vorbereitung auf die Festlichkeiten geben.

Die Königs- und Prinzenwürde wird in diesem Jahr bereits zum zweiten Mal errungen, darauf weisen schon seit geraumer Zeit Banner und Plakate im Ort hin. "Die Majestäten, die am Samstag, 10. September, ab 17 Uhr auf dem Schießstand an der Sandstraße (hoffentlich) ermittelt werden, werden im kommenden Jahr uns und unsere Bruderschaft bei unserer Kirmes 2017 repräsentieren", erklärt die Bruderschaft.

Mit dem Vogelschuss im September brechen die Schützen mit einer mehrere hundert Jahre alte Tradition. Doch der Grund ist durchaus weltlicher Natur. "Wir wollen den neuen Majestäten die Möglichkeit geben, Planungssicherheit zu haben", hieß es. Bisher war es so, dass zur Planung der Kirmes gerade erst einmal zehn Werktage zur Verfügung standen - von Christi Himmelfahrt bis eine Woche nach Pfingsten. Für Kleiderkauf, Herrichten des Festhauses, Schmücken der Straßen definitiv zu wenig Zeit. Auch die Urlaubsplanung beim jeweiligen Arbeitgeber erwies sich als schwierig.

In diesem Jahr wollen die Schützen ihren Vogelschuss in neuem Ambiente durchführen. Als Gäste eingeladen sind alle, ob "Altdoverener" oder Zugezogene: "Lassen Sie sich überraschen und besuchen Sie uns und verbringen Sie einen launigen Spätsommerabend. So wie Sie es in den vielen Jahren schon getan haben. Wir hoffen, Sie halten uns weiter die Treue und animieren auch Ihren Nachbarn zu einem Besuch an der Vogelstange an der Sandstraße."

(gala)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückelhoven: Vogelschuss in neuem Ambiente


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.