| 15.34 Uhr

Hückelhoven /Erkelenz
Wieder Schüsse im Rockermilieu

Rockermilieu: Schüsse in Erkelenz und Hückelhoven-Baal
Rockermilieu: Schüsse in Erkelenz und Hückelhoven-Baal FOTO: Laaser, Jürgen
Hückelhoven. Die gewaltsamen Auseinandersetzungen im Rockermilieu in Nordrhein-Westfalen gehen weiter. Am frühen Donnerstagmorgen wurde in Hückelhoven und Erkelenz im Kreis Heinsberg auf Gebäude geschossen, die dem Motorradclub MC Outlaws zugerechnet werden.

Außerdem gebe es Hinweise, dass später in Hückelhoven auf einen Unterstützer des Motorradclubs geschossen worden sei, sagte der Mönchengladbacher Staatsanwalt Stefan Lingens. Laut Informationen unserer Redaktion revidierte der Mann am Nachmittag seine Aussage jedoch wieder. 

Hintergrund: Das bedeuten die Symbole auf den Kutten FOTO: dpa

Kurz nach Mitternacht war in Hückelhoven-Baal auf ein Vereinsgebäude der Outlaws zumindest ein Schuss abgegeben worden, wie Lingens berichtete. Dadurch sei eine Explosion ausgelöst worden. Verletzte gab es nicht, das Gebäude war leer. In Erkelenz wurde auf einen Friseursalon geschossen, die Kugeln durchschlugen eine Schaufensterscheibe. Auch hier wurde niemand verletzt.

SEK-Einsatz wegen Kutte bei Hells Angels FOTO: Sascha Rixkens
(lnw)