| 00.00 Uhr

Hückelhoven
Wohngebiet Ruraue: Neues Spielfeld für Jugend geplant

Hückelhoven: Wohngebiet Ruraue: Neues Spielfeld für Jugend geplant
FOTO: Laaser, Jürgen (jl)
Hückelhoven. Auf dem Spielplatz können Kinder entdecken. Für sie ist es ein Ort, an dem sie ganz Kind sein könne. Ausprobieren, austoben und fantasieren - dort sind sie der König. Die Stadt Hückelhoven bietet ausreichend Anlagen, doch nun soll es bald eine weniger geben. Denn: Der Spielplatz an der Aggerstraße muss der Erweiterung des Kindergartens "Im Rhin" weichen.

Der Kindergarten soll im kommenden Jahr zusätzlichen Platz bekommen. Dort kann dann eine weitere, fünfte Gruppe aufgenommen werden (die RP berichtete). Auch der Bolzplatz "Im Rhin" soll geschlossen werden. "Der Bolzplatz hat einfach ausgedient", sagt Ralf Schwarzenberg, Leiter des Jugendamtes Hückelhoven. Als Ausgleich soll ein neues Spielfeld im Wohngebiet Ruraue entstehen. Besonders an der neuen Fläche: Neben einem Fußballfeld wird es auch ein Streetbasketballfeld geben. Geplant ist dies für das Jahr 2016, die Kosten sollen sich auf 90 000 Euro belaufen.

Direkt an den Bolzplatz angegliedert, wird auch ein neuer Spielplatz entstehen. Dieser soll die Spielfläche an der Aggerstraße ersetzen. Laut Schwarzenberg liegt dafür allerdings noch kein Konzept vor. Lediglich die Fläche ist bekannt - 2000 Quadratmeter sollen die Kinder bekommen. "Es wird sicherlich etwas für die Kleinen dabei sein, damit sie sich ausprobieren können. Aber auch für ältere Kinder wird es Geräte geben, wie zum Beispiel etwas zum Klettern." Das Konzept soll 2016 entwickelt werden, bis zu den Sommerferien 2017 sollen die Spielgeräte stehen. Erst dann wird der Spielplatz an der Aggerstraße endgültig aufgegeben.

(jpk)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückelhoven: Wohngebiet Ruraue: Neues Spielfeld für Jugend geplant


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.