| 00.00 Uhr

Hückelhoven
Zwei Autobahnunfälle bei Spurwechsel

Hückelhoven: Zwei Autobahnunfälle bei Spurwechsel
Zwischen den Abfahrten Hückelhoven West und Ost landete auf der A 46 ein Rettungshubschrauber, um einen Verletzten in die Klinik zu bringen. FOTO: HELDENS
Hückelhoven. Kollision zweier Fahrzeuge beim Spurwechsel: Aus dem gleichen Grund haben sich auf den Autobahnen 61 und 46 kurz hintereinander zwei Unfälle mit Verletzten ereignet.

Am Montag ist eine Person auf der A 46 bei Hückelhoven schwer verletzt worden. Nach Polizeiangaben gab es auch zwei Leichtverletzte. Wie die Autobahnpolizei Düsseldorf berichtete, ereignete sich der Unfall um 10.48 Uhr zwischen den Auffahrten Ratheim und Hückelhoven in Richtung Düsseldorf. Ursache war laut Polizei ein Spurwechsel mit Kollision. Ein Wagen überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Eine schwer verletzte Person wurde mit einem auf der Fahrbahn gelandeten Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Die Autobahn war bis 15.20 Uhr voll gesperrt.

Sonntagabend verunglückte eine Frau (57) aus Bernburg/ Saale mit einem Ford auf dem mittleren Fahrstreifen der A 61 in Richtung Koblenz bei Erkelenz kurz hinter dem Kreuz Wanlo, als sie auf die rechte Spur wechseln wollte. Laut Polizei übersah sie offenbar einen dort fahrenden Mitsubishi, der durch den Aufprall gegen einen Betonabweiser und eine Schutzwand schleuderte. Die Fahrerin (62, Hürth) und eine 55-Jährige in diesem Pkw erlitten schwere Verletzungen. Drei Personen waren leicht verletzt.

Quelle: RP