| 00.00 Uhr

Hückelhoven
Zwei Hunde schrecken Einbrecher nicht ab

Hückelhoven/Wassenberg. Am Nachmittag oder frühen Heiligabend ist es in Doveren am Trensenweg sowie am Traberhof zu drei Wohnungseinbrüchen gekommen.

Zweimal hebelten die Täter Türen auf, um in die Gebäude zu gelangen, während sie im dritten Fall laut Polizei eine unverschlossene Tür nutzten: "Zwei Hunde schreckten die Einbrecher nicht ab." Insgesamt wurden Bargeld, eine Handtasche sowie hochwertige Uhren gestohlen.

Eingebrochen wurde auch in ein Reihenhaus an der Lambertusstraße in Hückelhoven (24. Dezember, 17 Uhr, bis 25. Dezember, 14.45 Uhr) und in ein freistehendes Einfamilienhaus an der Leipziger Straße (22. Dezember, 10 Uhr, bis 25. Dezember, 11 Uhr). An letzterem Objekt wurden nach Angaben der Polizei diverse Türen und Fenster aufgehebelt, eine genaue Schadensauflistung lag ihr jedoch noch nicht vor. Zwischen dem 23. Dezember, 12.15 Uhr, und 25. Dezember, 13.15 Uhr, drangen Unbekannte außerdem in ein freistehendes Einfamilienhaus am Gritterner Weg ein, das vollständig durchsucht wurde.

Eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der Erkelenzer Straße in Wassenberg war ebenfalls das Ziel von Einbrechern. Diese Tat ereignete sich zwischen dem 22. Dezember, 12 Uhr, und 25. Dezember, 13.45 Uhr. Die gesamte Wohnung wurde durchwühlt - was entwendet wurde, wird von der Polizei noch ermittelt. Offenbar ohne Beute verließen Einbrecher derweil ein Freizeitheim an der Straße "An der Kreuzkirche" in Wassenberg. Dieses wurde zwischen dem 24. Dezember, 17.45 Uhr, und 25. Dezember, 11 Uhr, aufgebrochen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückelhoven: Zwei Hunde schrecken Einbrecher nicht ab


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.