| 00.00 Uhr

Hückelhoven
Zwei junge Frauen rauben Geld nach dem Bankbesuch

Hückelhoven. Eine 83-jährige Frau aus Hückelhoven ist am Mittwoch von zwei Frauen beraubt worden, nachdem sie gegen Mittag in einer Bankfiliale an der Parkhofstraße Geld abgehoben hatte. Nach dem Bankbesuch hatte sie noch zwei Geschäfte aufgesucht, um dann zu ihrer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus an der Parkhofstraße zu gehen. Als sie den Hausflur betrat, berichtete die Polizei, drängten sich zwei unbekannte junge Frauen an ihr vorbei und liefen die Treppe hinauf. Nachdem die Hückelhovenerin ihren Rollator abgestellt hatte und die Haustür verschließen wollte, kamen die zwei Jugendlichen die Treppe wieder hinunter und hielten ihr ein Klemmbrett vor das Gesicht. In diesem Moment riss eine der jungen Frauen an ihrem Mantel und griff in eine Innentasche, in der die 83-Jährige das abgehobene Geld verstaut hatte. Mit der Beute liefen die Frauen in Richtung der Kreissparkassen-Filiale davon.

Laut des Opfers waren die Frauen 16 bis 18 Jahre alt und 1,60 bis 1,70 Meter groß. Sie hatten braunes Haar, das bei einer zum Zopf gebunden war. Ihre Kleidung war dunkel, und eine Frau trug eine Kapuzenjacke. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war das Opfer beim Geldabheben von einem Mann beobachtet worden. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter 02452 9200 entgegen.

(spe)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückelhoven: Zwei junge Frauen rauben Geld nach dem Bankbesuch


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.