Hückeswagen

22-Jähriger soll Frau getreten und geschlagen haben

Im Oktober war es auf einem Parkplatz an der Wupper-Vorsperre zu Handgreiflichkeiten zwischen einem 22-jährigen Hückeswagener und seiner ein Jahr jüngeren Bekannten gekommen. Dabei soll der Mann die Frau nach einem verbalen Streit mit beiden Fäusten ins Gesicht geschlagen und anschließend auf die am Boden liegende Frau eingetreten haben. Nun sahen sich die beiden am Wipperfürther Amtsgericht wieder, wo sich der 22-Jährige wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten musste. Von Heike Karstenmehr

Urkunde

Erwin Herweg (95) ist bereits seit 70 Jahren Mitglied der Kolpingsfamilie

HÜCKESWAGEN (büba) Gleich doppelten Grund zum Gratulieren gab es am Montag bei der Kolpingsfamilie. Vorsitzender Stephan Teders und sein Stellvertreter Georg Breidenbach überbrachten Erwin Herweg, dem ältesten Mitglied der Hückeswagener Kolpingsfamilie, zum 95. Geburtstag nicht nur die Glückwünsche des Vorstands. Gleichzeitig ist der Kolpingbruder seit 70 Jahren Mitglied. Dafür überbrachten die beiden Vorsitzenden den Dank und die Anerkennung für die Jahrzehnte lange Treue zur Kolpingsfamilie in Form einer Ehrenurkunde des Kolpingwerks Deutschland. mehr

Eingefangen

Die BM sucht die schönsten Fotos der Schloss-Stadt

HÜCKESWAGEN (tei.-) Öffnen Sie ihre "Schatzkammer" für die BM-Fotoaktion "Eingefangen", so wie es schon viele andere Hückeswagener getan haben. Die BM sucht tolle Motive von der Schloss-Stadt und möchte sie in den Sommerferien auf RP-Online veröffentlichen. Die besten Fotos werden zum Ferienende in der Lokalausgabe zu sehen sein. Wer mitmachen möchte, schickt die Fotos bitte an redaktion.hueckeswage@bergische-morgenpost.de, Stichwort "Eingefangen". Bitte achten Sie darauf, uns ein jpg-Bildformat in ausreichender Auflösung (500 Kb bis 1 MB) zu schicken. Dazu bitte eine kurze Notiz, wo das Bild entstanden ist, sowie Adresse und Telefonnummer. WICHTIG Mit der Teilnahme an unserer Fotoaktion akzeptiert der Teilnehmer die Teilnahmebedingungen. Die Einsender der Fotos müssen das 18. Lebensjahr vollendet haben. Jeder Teilnehmer bestätigt, dass er die alleinigen Verwertungsrechte an seinem eingereichten Foto sowie das Einverständnis möglicher abgebildeter Personen hat. Der Teilnehmer räumt der Bergischen Morgenpost das Recht ein, sein Foto unentgeltlich in der BM, auf RP-Online.de und der BM-Facebook-Seite sowie weiteren BM-Apps zu veröffentlichen. mehr

Bilderserien aus Hückeswagen
Handball

Dreimal "grün" - das ändert sich bei den Handballern

Die Handballer befinden sich allesamt in der schweißtreibenden Vorbereitung. Aber auch die Verantwortlichen, Trainer und besonders die Schiedsrichter müssen sich auf die neue Spielzeit vorbereiten und auf einige Änderungen in den Durchführungsbestimmungen einstellen, die der Handballverband Niederrhein (HVN) am 1. Juli veröffentlichte. Neben einigen kleinen Änderungen, welche die Rahmenbedingungen betreffen und dem Zuschauer kaum auffallen werden, werden zwei Neuerungen kaum zu übersehen sein. Von Lars Fassbendermehr

Wuppertal

Neuer Haupteingang zu Engels Geburtshaus

Wuppertal. 2020 wäre Friedrich Engels 200 Jahre alt geworden. Der runde Geburtstag des Textilunternehmersohns, Gesellschaftskritikers und kommunistischen Revolutionärs ist zwar noch weit hin, aber das Datum setzt seiner Geburtsstadt Wuppertal eine Frist. "Bis dahin wollen wir die Neukonzeption des Historischen Zentrums umgesetzt haben", kündigt Kulturdezernent Matthias Nocke ein Millionenprojekt an. Wie viel genau investiert werden soll, stehe noch nicht fest. 1,5 Millionen Euro sind laut Nocke aber bereits im Haushalt für die Sanierung des Engels-Hauses bereitgestellt. Von Manuel Praestmehr

Wuppertal

Eine dritte Ausstellungshalle und eine Henry-Moore-Schau

"Wie eine etwas abgelutschte Seife" werde die neue Halle aussehen, sagt Tony Cragg und lacht. Der Skulpturenpark Waldfrieden hat "endlich die Baugenehmigung" für die dritte Ausstellungshalle. Im vorigen Sommer hatte Cragg noch gehofft, 2015 eröffnen zu können. "In den nächsten Monaten werden wir das Fundament gießen", sagt der Hausherr nun, "wenn es mit der Witterung einigermaßen klappt, können wir wohl im Herbst 2016 eröffnen." mehr