Hückeswagen

Entscheidung fällt erst in der kommenden Woche

Schon gestern hat die Stadtverwaltung den Antrag auf Förderung des Stadtbibliothek-Projekts an die Bezirksregierung geschickt. Grund ist, dass die Antragsfrist am 19. Februar endet, deshalb drängt die Zeit. Die politische Entscheidung für oder gegen das neue Bücherei-Konzept fällt aber erst einen Tag zuvor, also am kommenden Donnerstag. Dann muss der Stadtrat pro oder kontra Förderantrag entscheiden. Das Land schreibt einen Ratsbeschluss zwingend vor, damit der Antrag einer Kommune überhaupt in die Auswahl der im Rahmen des Sonderprogramms geförderten Projekte kommt. mehr

Heukeshowwer Plattkaller

Säss Färken enn de Wüpper jedrewwen

hückeswagen Nä, datt mott me särren, Fasselowend wohr wi'er rongsrömm nätt. Ett We'er hätt mettjespellt. De Mossek-Kapäll ock. Sovöll Klümpe, wie dett Johr send kuum noch jeschmetten wuhren. De Blaren hadden ehre Tütten kanaaten voll. Dodrenn loch all datt, waddet freuher mols opp Mierten jow. Blautwu'escht, Pläzzcher, Raddier-Jummis, Bunkstefde unn Aftersche'iw tamm Ennriewen. Ock, die mett dämm janzen Kröm nex te dau'en häwwen wöllen, häwwen jo nu ehre Rauh emm Stätt. Sewwen Wäcken kinne Pippe roken, sewwen Wäcken kinnen drenken unn oppassen, datt emm Haustensaft kinne Prozänte drenn send, sewwen Wäcken kinn Fleesch ätten. Äwwer, datt jeht doch nech. Vie mötten doch onse Mätzjer am Frätten haalen. Dä Passtuur hadde vann de Kanzel utt vertaalt, watt me all enn dä Fasdentitt nech ätten sullte: "Bloß noch datt, watt schwemmt!" Do hadde dä Caal vamm Waidmatt, Mätzjermeester vann Jottes Jnaden, säss Färken enn de Wüpper jedrewwen, se dänn Freischwimmer maaken lotten unn dono tau Frikkassee jematt. Dann hadde hä enn Ämmer Kroten-Saft (Rote Bete/Anm.d. Red.) dröwwer jeschutt unn dann als Stipp verkofft. Vertaalt wüürt, ett wöhr sinn Läwen noch nech sovöll Stipp jejätten wuhren, wie enn dämm Johr. Von Franz Mostertmehr

Hückeswagen

Bundeswehr wirbt Nachwuchs an der Hauptschule

Alle zwei Jahre kommt sie an die Montanusschule: die Bundeswehr, in friedlicher Mission und im Rahmen der Berufsfeldfindung für die Schüler der neunten und zehnten Jahrgangsstufen. Dabei wird über die Berufsmöglichkeiten bei der Bundeswehr sowohl im zivilen als auch im militärischen Bereich informiert. Ein Angebot, das sich großer Beliebtheit bei den Jugendlichen erfreut, wie sich auch gestern zeigte: 19 Schüler, davon fünf Mädchen, hatten sich zum freiwilligen Angebot angemeldet. Nicole Venn von der Karriereberatung der Bundeswehr war nach Hückeswagen gekommen und hatte schnell die Aufmerksamkeit der Schüler für sich gewonnen. mehr

Bilderserien aus Hückeswagen
Wuppertal

Die Bergische Universität forscht zur Inklusion

Wie bewerten die Lehrer die Inklusion an den Schulen? Forscher der Bergischen Universität unter Leitung von Prof. Friedrich Linderkamp führen eine Befragung in Nordrhein-Westfalen durch, um mehr über die Einstellungen, Haltungen und Kompetenzen der Lehrkräfte in Bezug auf die Inklusion zu erfahren. "Die Ergebnisse sollen dann dazu genutzt werden, bedarfsgerechte Aus- und Fortbildungskonzepte zu entwickeln, die sich an der aktuellen Situation in der Praxis orientieren", sagt Rehabilitationswissenschaftler Linderkamp. mehr