| 13.41 Uhr

Hückeswagen
18 Feuerwehrleute wegen verkohlter Pizza im Einsatz

Hückeswagen. In Hückeswagen wurde bei einem Brand am frühen Mittwochmorgen ein Mann leicht verletzt. Offenbar war er auf dem Sofa eingeschlafen - derweil schmorte im Backofen eine Pizza.  

Wie Feuerwehr-Sprecher Michael Müller mitteilte, wurde der Löschzug Stadt um 5.38 Uhr alarmiert – in einem Haus an der Uhlandstraße sollte es brennen.

Als die Feuerwehr wenige Minuten später am Einsatzort eintraf, fand sie eine Wohnung im ersten Obergeschoss leicht verraucht vor. Ein Trupp unter Atemschutz erkundete, ob sich in der Wohnung noch Menschen befinden. Tatsächlich wurde ein Mann gefunden und ins Freie gebracht. Dort kümmerten sich die Sanitäter und der Notarzt um den Bewohner, später wurde er vorsorglich mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus Wipperfürth gebracht. Bei einer weiteren Kontrolle der Wohnung wurden keine Menschen mehr entdeckt.

Als Ursache der Rauchentwicklung machte die Feuerwehr eine vergessene Pizza im Backofen aus. Nach Informationen unserer Redaktion war der Mann möglicherweise auf dem Sofa eingeschlafen. Die Feuerwehrleute stellten den Backofen aus und lüfteten die Wohnung mittels Hochleistungslüfter. Die Polizei sicherte derweil die Wohnung, bis der Hausmeister eintraf, um sie abzuschließen.

18 Feuerwehrleute und fünf Fahrzeuge waren im Einsatz. Gegen 6.30 Uhr konnten alle Kräfte wieder abrücken.

(büba)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: 18 Feuerwehrleute wegen verkohlter Pizza im Einsatz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.