| 00.00 Uhr

Hückeswagen
269 Blutkonserven bei zwei Terminen in Hückeswagen

Hückeswagen. Nach der ersten Blutspendeaktion Mitte voriger Woche war Hans-Peter Propach, der Verantwortliche des örtlichen Deutschen Roten Kreuzes (DRK), noch ein wenig enttäuscht: "Lediglich" 154 Blutkonserven konnten die beiden Teams der Blutspendezentrale West mit nach Ratingen-Breitscheid nehmen. Doch nach der zweiten Blutspende am vorigen Mittwoch hellte sich sein Gesicht wieder auf. So kamen weitere 115 Menschen in die Städtische Realschule, um dort jeweils einen halben Liter Blut zu spenden. Insgesamt registrierten die 18 Helfer des DRK-Ortsvereins an beiden Terminen 269 Blutkonserven.

Das sind zwar weniger, als noch vor ein paar Jahren - damals kamen zu den Blutspenden jeweils 300 Blutspender und mehr. Propach zeigte sich dennoch zufrieden: "Unser Durchschnitt liegt aktuell bei 270 Spendern", sagte er gestern auf Anfrage unserer Redaktion. Zudem habe er nicht damit gerechnet, dass zur zweiten Blutspende so viele Spender kommen würden. "Schließlich sind wir in den Herbstferien", sagte er. Mit diesem Ergebnis könne man daher gut leben.

Die nächsten Termine in Hückeswagen sind für Anfang 2017 vorgesehen: Die Teams der Blutspendezentrale kommen am 18. Januar und 1. Februar in die Realschule.

(büba)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: 269 Blutkonserven bei zwei Terminen in Hückeswagen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.