| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Asphalt verstopft Schaft und sorgt für Wasserfontäne

Hückeswagen: Asphalt verstopft Schaft und sorgt für Wasserfontäne
Durch den Wasserdruck war der Gullideckel etwas angehoben worden, wodurch eine Kante entstand. Die müssen die Autofahrer bis auf Weiteres umfahren. FOTO: Stephan Büllesbach
Hückeswagen. Die Ursache für die ungewöhnliche Wasserfontäne in der Peterstraße am Mittwochnachmittag ist geklärt: Asphaltbrocken hatten den darunter liegenden Teil der neuen Abwasserdruckleitung verstopft, so dass sich das Wasser bei der Inbetriebnahme einen anderen Weg suchte - durch den Kanalschacht nach oben und durch die Löcher des verschlossenen Gullideckels. Entgegen einer ersten Aussage war der durch den Wasserdruck nur angehoben, nicht aber aus seiner Verankerung gespült worden. Das bestätigte gestern Wupperverbands-Sprecherin Susanne Fischer auf Anfrage unserer Redaktion. Nach der Abnahme des neuen Abwasserkanals war eine neue Asphaltschicht verlegt worden. Offenbar waren Brocken davon in den Kanal gefallen und hatten ihn verstopft.

Weil am Gullideckel eine ein Zentimeter hohe Kante entstanden ist, ist dieser Fahrbahnbereich mit Baken abgesichert. Der Verkehr wird durch die Bushaltstelle geführt. In der kommenden Woche werden sich Vertreter des Landesbetriebs Straßen.NRW den Schaden anschauen.

(büba)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Asphalt verstopft Schaft und sorgt für Wasserfontäne


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.