| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Auch das zweite Konzert bei "Hückeswagen live" kommt gut an

Hückeswagen: Auch das zweite Konzert bei "Hückeswagen live" kommt gut an
Die Band "Greyhounds" aus Siegen überzeugte die etwa 300 Besucher bei ihrem Auftritt am Freitagabend. FOTO: Jürgen Moll
Hückeswagen. Nur einem kleinen Jungen ist es am Freitagabend beim zweiten Konzert der beliebten Reihe "Hückeswagen live" am Schlossplatz dann wohl doch zu laut gewesen: Mit dicken Kopfhörern auf den Ohren saß der Kleine ein wenig verloren beim Brunnen auf dem Boden und interessierte sich mehr für die Spielereien des einen oder anderen Hundes als für die Musik der Band "Greyhounds" aus Siegen. Von Wolfgang Weitzdörfer

Vielleicht war er einfach noch ein bisschen zu jung dafür - denn der Rest der knapp 300 Zuhörer hatte mit dem schmissig und gut gelaunt dargebotenen Classic Rock des Herren-Fünfers aus der Nachbarschaft seinen Spaß. Und da die Sonne am frühen Abend auch noch vom blauen Himmel schien, der Regen erst im Verlauf der Nacht kam, und es mit gut 20 Grad auch am Abend sommerlich warm war, war nach dem fulminanten Start mit knapp 700 Besuchern beim Auftritt der Radevormwalder Band "Beatify" in der vergangenen Woche also auch das zweite August-Konzert dieses Jahres ein Erfolg.

Und die gute Stimmung im Publikum übertrug sich auch auf die Band - oder war es vielleicht andersrum? Letztlich zweitrangig, denn so oder so waren alle gut gelaunt und ließen auf und vor der Bühne die Hüften zu Klassikern wie "Route 66", "That'll Be The Day" von Buddy Holly, "I Shot The Sherriff" von Eric Clapton oder dem Creedence-Clearwater-Revival-Doppelpack "Bad Moon Rising" und "Have You Ever Seen The Rain" kreisen. Dazu schmeckte das Bier natürlich perfekt - auch wenn es in dieser Woche kein Freibier wie zum Hückeswagen-live-Auftakt gab.

Die Band "Greyhounds" überzeugte, auch wenn sich einige Besucher über das eine oder andere deutsch ausgesprochene "se" beim englischen "the" amüsierten. "Das macht die Jungs eigentlich ganz sympathisch", sagte ein Besucher, der aus Remscheid in die Schloss-Stadt gekommen war. Die Weltstars "Scorpions" hätten das schließlich auch nicht besser hinbekommen, war von anderer Stelle zu vernehmen. Letztlich ist es ohnehin die Musik, die für sich sprechen soll. Und da hatten die fünf Musiker aus Siegen einiges zu bieten. "Walk Of Life" der Dire Straits oder Status Quos "Rockin' All Over The World" kamen beim Publikum gut an. Bei Coverbands ist es ja oft die Wahl der Titel, die über Wohl und Wehe in der Gunst des Publikums entscheidet. Ein Problem, das die "grauen Hunde" durch eine clevere Auswahl elegant umschifften.

Bleibt zu hoffen, dass die beiden nächsten Freitage diese gute Vorlage fortführen - musikalisch mit den beiden Bands "Super Liquid" (14. August, Rock- und Popmusik aus Olpe) und "Six Days Later" (21. August, Rock-Coverband aus Herborn) ganz bestimmt. Aber auch das Wetter könnte sich gerne wieder von seiner besten Seite zeigen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Auch das zweite Konzert bei "Hückeswagen live" kommt gut an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.