| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Auf dem neuen Pflaster wird die Kirmes aufgebaut

Hückeswagen: Auf dem neuen Pflaster wird die Kirmes aufgebaut
Auf dem neugestalteten Etapler Platz wurde gestern Mittag mit dem Aufbau des Autoscooters begonnen. FOTO: Peter Meuter
Hückeswagen. An den Arbeiten am Etapler Platz hat die Stadt nichts auszusetzen. Ab Mitte nächster Woche kann darauf geparkt werden.

Bernd Unke nickt anerkennend mit dem Kopf - der Platzmeister des Schützenvereins ist zufrieden mit der Arbeit der Wipperfürther Tiefbaufirma Schulte. Und auch Bauamtsleiter Andreas Schröder ist zufrieden: Die Abnahme der Baustelle durch Mitarbeiter der Stadt hätte keine größeren Mängel ergeben, sagt er auf Anfrage unserer Redaktion. "Soweit ist alles in Ordnung. Die Firma hat gut gearbeitet."

Während am Morgen noch zwei Mitarbeiter der Baufirma dabei sind, das Pflaster vom restlichen Splitt zu befreien, beginnt der Aufbau des Autoscooters im Zentrum des Platzes. "Weitere Fahrgeschäfte werden wir hier wahrscheinlich nicht aufstellen können", sagt Unke. Denn das Mitglied des Schützenvereins hat festgestellt, dass der Platz nach dem Umbau kleiner geworden ist - zumindest für die Kirmes. Die Fläche hat sich insgesamt zwar nicht verkleinert. Weil aber zwischen dem Rewe-Markt und dem Schuhhaus Albus ein Gehweg gebaut wurde, an dem Laternenmasten installiert wurden, können sich die Fahrgeschäfte nicht mehr so weit ausbreiten.

Aufgestellt werden auf dem Etapler Platz aber noch ein Bierwagen, ein großes Trampolin und ein Spielgeschäft - "dessen Inhaber hat sich am Dienstag noch angemeldet", berichtet der Platzmeister. Auf der Bahnhofstraße werden diverse Buden wie "Hau den Lukas", fürs Pfeile- und fürs Dosenwerfen sowie einige Imbiss- und Süßigkeitenstände stehen. Der "Breakdancer" wird auf dem Bahnhofsplatz, und das "Moviestar"-Karussell im Bereich des Festzelts auf dem Parkplatz vor dem Aldi-Markt aufgestellt.

Wenn die Kirmes am kommenden Mittwoch, 26. Juli, gegen Mittag wieder abgebaut ist, kann der neugestaltete Etapler endlich wieder zum Parken genutzt werden. Vorgesehen sind 56 breite Parkplätze sowie Stellflächen für 17 Fahrräder. Nach und nach sollen dann die noch fehlenden Bänke, Gabionen, Spielgeräte und die Ladestation für die E-Bikes angebracht werden. Im Herbst werden schließlich noch die Bäume gepflanzt.

(büba)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Auf dem neuen Pflaster wird die Kirmes aufgebaut


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.