| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Auf Schnäppchenjagd in der "Fundgrube" beim kfd-Basar

Hückeswagen. Seit 1991 sammelt die Katholische Frauengemeinschaft (kfd) in Hückeswagen durch Haushaltsauflösungen und sonstigen Spenden gut erhaltene Haushaltswaren, wie beispielsweise Porzellan, Gläser, Töpfe und Keramikartikel, Bücher und andere Alltagsgegenstände. Diese werden dann auf ihrem Flohmarkt und in ihrer "Fundgrube" angeboten. So auch an diesem Wochenende beim traditionellen Adventsbasar im katholischen Gemeindehaus gegenüber der Pfarrkirche. "Dabei ist das Feilschen und Handeln des Preises ausdrücklich erwünscht", versichert kfd-Vorsitzende Beate Knecht. Der Erlös komme den verschiedensten Projekten der kfd zugute.

Zum 25-jährigen Bestehen der "Fundgrube" werden Samstag und Sonntag besonders ausgefallene und erlesene Stücke angeboten, darunter drei Krippen mit den dazu gehörenden Figuren. Die Besucher des kfd-Basars sind zum Stöbern eingeladen, "denn hier können einige Schnäppchen gemacht werden", betont Beate Knecht. So mancher sei im vergangenen Vierteljahrhundert fündig geworden, wenn er für seinen Hausstand noch die eine oder andere Vase, Sammeltasse oder Schallplatten erstand.

In der Cafeteria können sich die Besucher an beiden Tagen verwöhnen lassen. Im Basar sind selbst hergestellte Marmeladen, Plätzchen, Socken, Schmuck und die beliebten Tür- und Adventskränze im Angebot.

Die Öffnungszeiten des kfd-Basars heute, Samstag, 16 bis 19.30 Uhr, Sonntag, 20. November, 10 bis 17 Uhr.

(büba)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Auf Schnäppchenjagd in der "Fundgrube" beim kfd-Basar


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.