| 00.00 Uhr

Hückeswagen
B 237 im Ortseingang wird Sonntag komplett gesperrt

Hückeswagen. Es ist die letzte große Baumaßnahme im Rahmen der Fahrbahnsanierung der Bundesstraße 237 zwischen Hämmern-Grunewald und dem Montanus-Kreisel nahe der Firma Klingelnberg: Am kommenden Sonntag, 26. Juni, wird zwischen der Einmündung Bevertalstraße und dem Kreisverkehr die Deckschicht aufgebracht. Dafür wird die B 237 in diesem Bereich von Sonntag, 3 Uhr, bis Montag, 27. Juni, etwa 5 Uhr, komplett gesperrt. Das teilte gestern Guido Hochhardt mit. Der ehemalige Leiter des gemeinsamen Bauhofs von Hückeswagen und Wipperfürth arbeitet seit Januar für den Landesbetrieb StraßenNRW in Gummersbach. Wenn der Asphalt verteilt und gewalzt wird, muss er noch einige Stunden auskühlen.

Der Verkehr wird während der Bauarbeiten von Kobeshofen über die K 5 und L 68 bis Kammerforsterhöhe und von dort über die B 237 in die Stadt umgeleitet. Noch unklar ist es bei der OVAG, woher am Sonntag die Linienbusse fahren.

In der kommenden Woche wird der Montanus-Kreisel saniert: Zunächst werden vier Zentimeter Asphalt abgefräst, dann wird eine entsprechend dicke Schicht Gussasphalt aufgebracht. Hochhard: "Das ist der widerstandsfähigste Asphalt, denn die Kräfte der Lkw sind im Kreisverkehr schon sehr groß."

(büba)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: B 237 im Ortseingang wird Sonntag komplett gesperrt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.