| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Bergische Wanderwoche lockt sogar Teilnehmer aus Köln und Kiel an

Hückeswagen: Bergische Wanderwoche lockt sogar Teilnehmer aus Köln und Kiel an
Laternenwanderung mit Musik der Gruppe "No. 4 Mill Street": Bei der vierten Auflage der Bergischen Wanderwoche gab es wieder einige Neuerungen. FOTO: Karsten
Hückeswagen. Keine Kommune in der Region hat ein solch ausgefeiltes und ausgiebiges Programm zur Bergischen Wanderwoche wie Hückeswagen. Gleich 19 Wanderungen konnte Organisatorin Heike Rösner anbieten. Das ist schon eine Menge, auch wenn sie drei Tage mehr zur Verfügung hatte - Christi Himmelfahrt, der anschließende Freitag und der Pfingstmontag. Insgesamt nahmen 314 Wanderer an den Touren in den eineinhalb Wochen teil. "Damit bin ich vollends zufrieden", versicherte die Tourismusbeauftragte der Stadt gestern im Gespräch mit unserer Redaktion. Zumal auch das Wetter fast immer mitspielte. Und bis auf Nasenbluten bei einem jungen Teilnehmer der Sternwanderung des ATV seien ihr keine Verletzungen bei Wanderern zu Ohren gekommen.

Die meisten Teilnehmer (263) waren aus Hückeswagen. Aber es fanden sich auch 51 Auswärtige ein, die sich für eines der 19 attraktiven Angebote interessierten. Sie kamen aus der direkten Nachbarschaft, aber auch aus Bergisch Gladbach, Köln und sogar Kiel. Letztere waren allerdings in Engelskirchen auf Verwandtschaftsbesuch, entdeckten dann in dem Flyer die Hundewanderung und machten sich mit Hund "Rübe" auf nach Hückeswagen.

Die Teilnehmerzahl der einzelnen Touren schwankte zwischen einer Hand voll und mehr als 30. So kamen zur Laternenwanderung am Freitagabend 34 Wanderer - und das, obwohl es noch eine halbe Stunde vor dem Start geregnet hatte. Am Wanderpilz nahe der Brücke über den Überlauf von Vorsperre zur Wupper-Talsperre gab es ein kleines Konzert mit der Hückeswagener Gruppe "No. 4 Mill Street". "Da hat sogar der Wupperverband mitgespielt", sagte Heike Rösner. Von dem hatte sie im Vorfeld den Schlüssel zur Schranke erhalten. Denn die Musiker mussten ihre Instrumente zum Wanderpilz bringen, dort wurden auch Biertischgarnituren aufgestellt. "Das war dann eine tolle Atmosphäre", erzählte die Organisatorin, zumal die Wanderer nicht wussten, was sie unterwegs erwarten würden.

Der Termin für die fünfte Auflage der Bergischen Wanderwoche im kommenden Jahr steht schon fest: Gewandert wird im Zeitraum 26. Mai bis 3. Juni, darin ist der Feiertag Fronleichnam. Auch dann dürfte wieder mit vielen Teilnehmern zu rechnen sein, hat sich diese Wanderaktion doch in der Schloss-Stadt längst etabliert. Und Heike Rösner kann zudem auch auf das Engagement und den Ideenreichtum der hiesigen Wandergruppen setzen.

(büba)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Bergische Wanderwoche lockt sogar Teilnehmer aus Köln und Kiel an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.