| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Besondere Würdigung für Sibylle Rautenbach

Hückeswagen. Der Bundesvorsitzende der Bundesvereinigung Liberale Senioren würdigt das ehrenamtliche Wirken einer Frau, die selbst in einer politischen Seniorenorganisation aktiv ist - allerdings in einer sozialdemokratischen. Wenn am Samstag, 12. November, der FDP-Ortverband zum elften Mal seinen Liberalen Bürgerpreis verleiht, wird Detlef Parr die Laudatio über Sibylle Rautenbach halten.

Mit der Verleihung wollen die Hückeswagen Liberalen in erster Linie "das herausragende Wirken von Sibylle Rautenbach im Freundeskreis des Johannesstifts" würdigen, berichtet Ortsvorsitzender Jörg Kloppenburg. Als Vorsitzende habe sie von 2002 bis 2015 entscheidend das Bild und das Wirken des Freundeskreises geprägt und sei dort auch weiterhin aktiv.

Allerdings war die gebürtige Berlinerin, die 1953 der Liebe wegen in die Schloss-Stadt gezogen war, auch über viele Jahre aktiv in der Lokalpolitik - als SPD-Ratsfrau, stellvertretende Bürgermeisterin und federführend in der AG 60plus, der Seniorenorganisation der SPD. Die FDP ehrt und würdigt mit dem Bürgerpreis jährlich uneigennütziges und besonderes Engagement für das Gemeinwesen. "Sibylle Rautenbach gehört zu denjenigen, die mit ihrem Wirken dazu beitragen, dass auch für Bewohner des Johannesstifts eine Teilhabe am Leben in Hückeswagen ermöglicht wird", heißt es in der Begründung der Ort-Liberalen. "Sie gehörte zu den Gründungsmitgliedern des Freundeskreises Johannesstift, der die bemerkenswerten Aktivitäten der vielen ehrenamtlichen Helfer unterstützt und fördert." Der bürgerschaftliche Einsatz für die Bewohner des Johannesstift von Sibylle Rautenbach und der übrigen Vereinsmitglieder verdiene eine allgemeine Anerkennung und Respekt und sei auch gerade in der heutigen Zeit nicht selbstverständlich.

Die heute 87-Jährige hatte 2002 den Förderverein Freundeskreis des Johannesstifts mitgegründet, den sie insgesamt 13 Jahre lang leitete. Im April vorigen Jahres gab sie den Vorsitz schließlich an Sabine Müller, Mitarbeiterin der Stadtverwaltung, ab.

Doch auch im Ruhestand setzt sie sich weiter mit viel Engagement für das Johannesstift ein und arbeitet im Strickkursus mit - natürlich ehrenamtlich.

Kloppenburg freut sich, für die Laudatio den Bundesvorsitzenden der Bundesvereinigung Liberale Senioren gewonnen zu haben: "Detlef Parr ist aus unserer Sicht bestens geeignet, die herausragende ehrenamtliche Tätigkeit der Preisträgerin für die Bewohnerinnen und Bewohner des Johannesstifts zu ehren und zu würdigen", teilte er gestern in einer Erklärung mit.

Zur Verleihung des Liberalen Bürgerpreises am 12. November im Heimatmuseum, die um 11 Uhr beginnt, sind alle interessierten Hückeswagener willkommen.

(büba/rue)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Besondere Würdigung für Sibylle Rautenbach


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.