| 17.02 Uhr

Hückeswagen
Betrunkener fährt auf der Felge

Hückeswagen. Dass er auf der Felge fuhr, wurde einem 43 Jahre alten Autofahrer am Samstagabend in Wipperfürth zum Verhängnis. Laut Polizeibericht hatte er versucht, die Ringstraße, von der Gaulstraße kommend, hochzufahren.

Doch weil dem Wipperfürther an seinem Auto der vordere rechte Reifen komplett fehlte, kam der Wagen die steile Straße nicht hoch und musste rückwärts wieder hinunterrollen. Auf dem Parkplatz einer Apotheke stellte er seinen Pkw dann ab. Beobachtet worden war er von einem Zeugen der die Polizei rief. Die stellte fest, dass der 43-Jährige 1,5 Promille Alkohol im Blut hatte und dass der Wagen am mehrere größere Beschädigungen aufwies.

Der Mann gab an, dass es eine halbe Stunde zuvor in Marienheide zu einer Kollision der Außenspiegel mit einem entgegenkommenden Pkw gekommen sei. Anschließend habe er die Kontrolle über sein Auto verloren und sei nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Der andere Fahrer sei einfach weitergefahren. Kratzspuren am Bordstein, Brems- und Reifenspuren an der Unfallstelle bestätigten seine Aussage. Die Polizei beschlagnahmte den Führerschein des 43-Jährigen und leitete ein Strafverfahren gegen ihn ein.

(büba)
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.