| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Blues-Night mit Wolfgang Kalb

Hückeswagen: Blues-Night mit Wolfgang Kalb
Wolfgang Kalbs Vorbilder sind Blues-Größen wie Blind Blake, Robert Johnson und Mississippi John Hurt. FOTO: kalb
Hückeswagen. Seit mehr als 40 Jahren spielt und singt Wolfgang Kalb akustischen Blues. Vorwiegend handelt es sich dabei um Country- Blues, angereichert durch Ragtimes, Gospelsongs oder auch Jazz-Balladen.

Davon können sich Fans des Blues' und Freunde der Gitarrenmusik einen Eindruck verschaffen, wenn der Musiker am kommenden Samstag bei der nächsten Blues-Night im Kultur-Haus Zach gastiert.

Kalb interpretiert die Lieder der alten Meister auf eigene Weise im sogenannten Fingerpicking-Stil oder mit der Bottleneck-Spielweise auf der Dobrogitarre (Resonatorgitarre), verändert Musik und Texte und passt sie an seine persönliche Situation an. "Sein Repertoire umfasst die Spielweisen seiner Vorbilder wie Blind Blake, Robert Johnson, Mississippi John Hurt und anderen Vertretern des Country-Blues' ab den 1920er bis heute", berichtet Stefan Noppenberger vom Träggerverein des Kultur-Hauses. Unüberhörbar seien auch die musikalischen Einflüsse von Muddy Waters oder John Lee Hooker. Kalbs Stimme gelte als ehrlich, persönlich und authentisch, "trotzdem ist er den Originalen sehr nahe".

Karten zum Preis von zehn Euro gibt's im Vorverkauf in der Bergischen Buchhandlung, bei Schreib- und Bastelbedarf Cannoletta sowie online unter www.kultur-haus-zach.tickets.de. An der Abendkasse kosten sie zwölf Euro.

Sa. 26. August, 20 Uhr, Kultur-Haus Zach, Islandstraße 5-7.

(büba)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Blues-Night mit Wolfgang Kalb


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.