| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Breidenbach ist neuer Vorsitzender des Stadtsportverbandes

Der zum Zeitpunkt seines Vortrages noch amtierende Vorsitzende des Stadtsportverbands, Jürgen Löwy, war sich ganz sicher: "Das ist mein letzter Bericht aus dem Vorstand", sagte er lachend am Freitag bei der Mitgliederversammlung des Hückeswagener Stadtsportverbandes (SSV), die traditionell im Schießstand des Schützenvereins stattfand. Im Verlauf des Abends traten er als Vorsitzender und Jörg Winterhager als stellvertretender Finanzverwalter zurück. Sein Nachfolger steht fest: Hans-Georg Breidenbach wurde einstimmig gewählt - und er nahm die Wahl auch an.

Es war der wichtigste Tagesordnungspunkt, der gleichzeitig recht schnell abgehandelt war. Eigentlich sollte der gesamte Vorstand zurücktreten und neugewählt werden. "Davon haben wir jedoch nach Rücksprache mit Rechtsanwalt Elmar Lumer von der Vereinsberatung des Landessportverbandes abgesehen", erklärte Löwy, der schon im Vorfeld angekündigt hatte, nicht erneut für den Vorsitz des Dachverbandes von 21 Hückeswagener Sportvereinen kandidieren zu wollen. Es wäre ein Formfehler gewesen, da die neuverfasste Satzung noch nicht vom Amtsgericht genehmigt worden sei.

"Denn wenn nun der gesamte Vorstand zurücktreten würde, wäre der Verein führungslos", verdeutlichte Lumer, der ebenfalls anwesend war und Fragen der Mitglieder zur neuen Satzung beantwortete. Im kommenden Jahr solle dann der komplette Vorstand neu gewählt werden, inklusive der am Freitag neu gewählten Vorstandsmitglieder: "Dann sind wir wieder im Turnus", betonte Löwy, der es aber nicht versäumte, seinen Vorstandskollegen schon jetzt mit einem Geschenkgutschein für ihre langjährige Arbeit zu danken. Weitere Themen des Abends waren die neue Satzung, zu der noch einige kleinere Änderungen erklärt und die danach von den Mitgliedern einstimmig angenommen wurde. So wurde etwa die Unterscheidung zwischen ordentlichen und außerordentlichen Mitgliedern näher definiert. Hintergrund sind Vereine wie die Gotteshütte, der CVJM oder die Gefährdetenhilfe, die schon lange im SSV sind, aber nicht zu den klassischen Sportvereinen zählen, die im Landessportbund eingetragen sind. "Durch die neue Regelung haben wir umgangen, jemanden aus diesem Grund rauswerfen zu müssen, was sehr schade und unnötig wäre", sagte Löwy.

Insgesamt konnte der SSV auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken. Exemplarisch nannte Löwy die "Stunde der Sportvereine" beim Altstadtfest, die eine gute Werbung für die Vereine sei - und die wegen der vielen Teilnehmer eine halbe Stunde überzogen wurde: "Deswegen habe ich in diesem Jahr direkt anderthalb Stunden beantragt."

(wow)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Breidenbach ist neuer Vorsitzender des Stadtsportverbandes


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.