| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Bürgerbad-Restaurant ist schon wieder ohne Pächter

Hückeswagen: Bürgerbad-Restaurant ist schon wieder ohne Pächter
Kurzes Gastspiel als Pächter des Bad-Lokals: Panagiotis Sevastakis und Argiro Chatzigeorgiou. FOTO: J. Moll (Archiv)
Hückeswagen. Bis Anfang 2013 lief die Gastronomie im Bürgerbad problemlos. Doch seit Cao-Phuoc Dinh sein vietnamesisches Lokal schloss, hat die Stadt als Eigentümer offenbar kein Glück mehr mit seinen Pächtern.

Nachdem im März vorigen Jahres Dennis Blaschke sein Restaurant "Scuba" nach gerade einmal zehn Monaten wieder schloss, schaffte sein Nachfolger es gerade einmal ein halbes Jahr. Wie Jürgen Mark von der Betriebsleitung des Freizeitbads gestern auf Anfrage der BM bestätigte, hat Panagiotis Sevastakis sein griechisches Lokal "Thessaloniki" bereits zum 5. März geschlossen. "Er hat sein Gewerbe abgemeldet und das Restaurant verlassen", berichtete Mark. Als Grund dafür habe Sevastakis in der Gewerbeabmeldung "wirtschaftliche Schwierigkeiten" genannt.

Nun sucht Mark erneut einen Pächter für das Bürgerbad-Restaurant. Ein Interessent hat sich die Räumlichkeiten zwar schon angesehen, er fand sie allerdings zu groß. Auch habe es Anfragen von Gastronomen gegeben, die das Lokal nur am Wochenende öffnen möchten. Die Stadt sucht jedoch Pächter, die auch darüber hinaus öffnen.

Erster Pächter im Restaurant des Bürgerbads war zur Eröffnung 1974 die Familie Deckert, die das Lokal mehr als 20 Jahre betrieb.

(büba)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Bürgerbad-Restaurant ist schon wieder ohne Pächter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.