| 18.36 Uhr

Hückeswagen
Dank EDV: Wieder mehr Einwohner

Hückeswagen. Gerade noch rechtzeitig vor dem Unterschreiten der 16 000-Einwohner-Grenze hat es so etwas wie eine auf den ersten Blick wundersame Vermehrung der Hückeswagener gegeben: Zum 1. März waren 16 243 Menschen in der Stadt gemeldet (mit Erst- oder Zweitwohnsitz) – nach nur noch exakt 16 000 Ende Januar. Die gute Nachricht überbrachte Michael Kirch von der Stadtverwaltung gestern Abend im Schulausschuss.

Allerdings: Der vermeintliche Spontan-Zuwachs von 243 Hückeswagenern in nur einem Monat ist tatsächlich nur auf einen früheren EDV-Fehler zurückzuführen, der laut Kirch nun bereinigt worden ist. In der Daten-Basis sei bislang von einer falschen, niedrigeren Einwohner-Zahl ausgegangen worden.

Tendenziell hat sich nichts verändert, wie Bürgermeister Ufer Ufer bestätigte. Heißt: Hückeswagen schrumpft auch weiterhin. Eine Ursache: In der Stadt werden weniger Kinder geboren als Menschen zu Grabe getragen. Und es ziehen mehr Einwohner fort als neu hinzu kommen. Der Negativ-Trend hält inzwischen bereits seit einigen Jahren an.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Dank EDV: Wieder mehr Einwohner


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.