| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Das Ruhrgebiet im Kultur-Haus Zach

Hückeswagen. Regina Ulrike Heilmann stellt ab dem kommenden Sonntag am Island aus.

Zur nächsten Ausstellungseröffnung lädt das Kultur-Haus Zach für kommenden Sonntag, 24. April, 14 Uhr, ein. Zu sehen sind Werke der Malerin Regina Heilmann. Der Eintritt ist frei.

Das Ruhrgebiet liefert der in Bochum geborenen Künstlerin Regina Ulrike Heilmann Vorlagen für Ihre Motive. Bei der Umsetzung geht es ihr um die Vermittlung von Gefühlen. Im Mittelpunkt ihrer künstlerischen Untersuchung steht die Frage nach den menschlichen Errungenschaften, nach überdauernden Aspekten im Schaffen der Menschen in ihrem Lebensraum und den damit verbundenen Anzeichen von Kultur. Bei den Exponaten handelt es sich um Malerei, Drucke auf verschiedenen Materialien wie Leinwand oder Lkw-Plane. In unterschiedlichen Formaten nähert sich die Künstlerin dem Thema Ruhrgebiet. Die ersten Arbeiten entstanden 2005, damals lebte und arbeitete sie in Vechta. Die Relikte des Kohlebergbaus oder der Stahlindustrie vermitteln ihr ein Gefühl von Heimat, Bekanntheit und Nähe. Heute lebt Regina Heilmann in Bochum und hat dort auch ihr Atelier. Ihre Ausstellung in Hückeswagen steht unter dem Motto "Hier sitzen Sie in der ersten Reihe".

Nach der Eröffnung sind die Werke noch bis zum 29. Mai während der regulären Veranstaltungen im Kultur-Haus zu sehen.

So. 24. April, 14 Uhr, Kultur-Haus Zach, Islandstraße 5-7.

(rue)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Das Ruhrgebiet im Kultur-Haus Zach


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.