| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Designerin stellt im Kulturpunkt zur Sucht-Woche aus

Hückeswagen. Es sind lebendige Bilder, die Wiebke Windhagen am Sonntag, 12. März, im Kulturpunkt Wipperfürther ausstellen wird. Die Hückeswagener Designerin nimmt damit an den Aktionstagen des Oberbergischen Kreises im Rahmen der NRW-Landeskampagne "Sucht hat immer eine Geschichte" teil. Die Werke Windhagens unter dem Motto "Wenn ihr wüsstet" vermitteln die innere Stärke von älteren Menschen und zeigen mit einem Augenzwinkern, dass hinter der zunehmenden Gebrechlichkeit eine Stärke lauert, durch die die Betroffenen einen ganz eigenen Blick auf die Welt haben.

Die Hückeswagenerin hat diese Ausstellung für die Aktionstage entwickelt, teilt Irmgard Hannoschöck von der Diakonie-Fachstelle Sucht an der Marktstraße mit. "Es lohnt sich, diesem Blick nachzugehen."

Die Laudatio spricht die Hückeswagener Designerin Nicole Elsenbach. Musikalisch wird das Programm von Albert Barzt (Piano) und Birgit Julius (Cello) begleitet. Dazu gibt es Gedichte aus der Feder von Velina van der Gaag.

Die Aktionstage "Sucht hat immer eine Geschichte" in Oberberg, die offiziell am 13. März starten und bis zum 26. März dauern, umfassen ein vielseitiges und abwechslungsreiches Programm, mit dem die Organisatoren über das Thema Sucht, deren Folgen und Hilfsangebote informieren. Die kreisweit mehr als 90 Veranstaltungen richten sich vor allen an Kinder, Jugendliche, Eltern und deren Bezugspersonen. In diesem Jahr gibt es außerdem erstmals viele Angebote für Senioren. Die Windhagen-Werke sind ab dem 23. März im Nümbrecht Rathaus zu sehen und sollen auch noch in anderen Städten präsentiert werden.

So. 12. März, 11 Uhr Kulturpunkt Wipperfürth, Wupperstraße 4.

(büba)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Designerin stellt im Kulturpunkt zur Sucht-Woche aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.