| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Die DLRG freut sich auf ihr neues Einsatzfahrzeug

Hückeswagen. Der eigentliche Grund für die außerordentliche Mitgliederversammlung der Hückeswagener DLRG am Freitagabend war schnell erledigt: Es ging um den Kassenbericht für 2015 und die Entlastung des alten Vorstands.

Im April dieses Jahres hatten Neuwahlen stattgefunden, Adrian Borner war Wolfgang Neuhaus im Amt des Vorsitzenden der Lebensretter gefolgt. Die Entlastung war mehr oder weniger Formsache. Danach berichtete Borner aus seiner bisherigen, knapp siebenmonatigen Amtszeit: "Denn es ist schon ziemlich viel passiert. Ich möchte kurz davon erzählen", sagte Borner.

Seinem Bericht stellte er ein Zitat von Aristoteles voran: "Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen." Der Wind war natürlich die stets angespannte finanzielle Situation des DLRG-Ortsvereins. "Das ist ein ständiger Kampf, in dem wir im neuen Vorstand aber die Segel anders setzen wollen", betonte Borner. Wichtigste Nachricht war, dass sich das "Auto-Gremium" nach langen Überlegungen endlich auf ein neues Einsatzfahrzeug geeinigt hatte: "Es wird ein Mercedes Benz Vito werden. Das Modell deckt die allermeisten unserer Bedürfnisse ab. Vor allem ist es geländegängig, hat Allradantrieb und ein Automatikgetriebe", erklärte Borner.

Ein Finanzierungsplan für das knapp 40.000 Euro teure Auto stehe in weiten Teilen, letzte Gespräche liefen noch: "Vor der Unterzeichnung des Kaufvertrags wird aber definitiv alles in trockenen Tüchern sein", betonte Borner und fügte an: "Ich mache da keine halben Sachen."

Der neue Vorsitzende blickte ansonsten auf ein gutes halbes Jahr voller erfolgreicher Veranstaltungen zurück, das zudem von der Findungsphase des neuen Vorstands geprägt war. In einer kurzen Timeline hakte er die wichtigsten Veranstaltungen des Sommerhalbjahres ab: "Kurz nach der Neuwahl fand das Drachenbootrennen statt. Wir haben dabei auch 500 Euro bei einem Selfie-Wettbewerb der Firma Gira gewonnen", sagte Borner.

Auch die Sommerfeste und der ATV-Triathlon seien erfolgreich begleitet worden. Beim Altstadtfest-Wochenende lobte der DLRG-Vorsitzende vor allem die auffällige Deko des Getränkestands, warb aber um weitere Helfer für das kommende Fest im nächsten Jahr. Ebenfalls nur lobende Worte fand er für Bürgermeister Dietmar Persian: "Nach der Neuwahl stellte er sich als einer der größten Unterstützer unseres Vereins heraus, der immer ein offenes Ohr für uns hatte", sagte Borner.

(wow)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Die DLRG freut sich auf ihr neues Einsatzfahrzeug


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.