| 00.00 Uhr

Hückeswagen
"Die kleinen Händler sorgen für die Farbe und Akzente"

Hückeswagen. Auch Ute Seemann feiert mit ihrem Kinder- und Jugendmodegeschäft "Bubble's" in diesem Jahr einen "runden Geburtstag". Vor 20 Jahren hatte sie sich zusammen mit Renate Poranzke in einem kleinen Ladenlokal an der Waidtmarktstraße selbstständig gemacht. "Bubble's" wuchs derart, dass der Laden bald zu klein wurde. So zogen die beiden Freundinnen 1999 in das ehemalige Porzellangeschäft "Die Vitrine" von Sabine Lammert am Etapler Platz um. Die Damenschneiderin Renate Poranzke kümmere sich vorrangig um die Stoffqualität, Ute Seemann um das Kaufmännische. Seit drei Jahren ist sie alleinige Geschäftsinhaberin, Renate Poranzke arbeitet aber - wie auch Elke Konradi - noch mit.

Auch Ute Seemann hat den Wandel im Kundenverhalten festgestellt: "Viele sind bereit, höhere Preise zu zahlen." So seien etwa in Deutschland hergestellte Mützen durchaus nachgefragt ob der guten Qualität. Aufgrund der höheren Löhne hierzulande seien die Preise nunmal höher.

Wie Heinhaus sieht auch sie trotz der Internet-Konkurrenz eine reelle Chance für den klassischen Einzelhandel: "Bei uns können die Sachen noch angepackt und anprobiert werden. Diese menschliche Komponente wird das Internet nie hinbekommen", ist sie sich sicher.

In zehn Jahren, so glaubt ihr Kollege Heinhaus, werde der Handel von zehn großen Firmen, die bereits jetzt schon zu großen Teilen den Markt beherrschten, geprägt sein. Die Folge sei ein immer gleiches Stadtbild mit den gleichen Läden. "Wir kleinen Händler haben aber die Chance, die Städte optisch positiv zu beeinflussen", betont Heinhaus. "Wir bringen die Farbe und die Akzente rein."

(büba)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: "Die kleinen Händler sorgen für die Farbe und Akzente"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.