| 14.03 Uhr

Hückeswagen
Die neue Brücke schwebt ein

Die neue Brücke schwebt ein
Die neue Brücke schwebt ein FOTO: Stephan Büllesbach
Hückeswagen. Am Mittwoch ist die Fußgängerbrücke an der Brückenstraße auf ihren endgültigen Standort gehievt worden. Genutzt werden kann sie aber erst in einigen Wochen. 

Um 11.02 Uhr am Mittwochmorgen senkte sich die 16 Meter lange und mit den Rohren für die Versorgungsleitungen rund vier Tonnen schwere Fußgängerbrücke Brückenstraße auf das Fundament der Stützpfeiler. Nur gut ein paar Minuten hatte es vor den Augen zahlreicher Anwohner und anderer Interessierte, die sich das ungewöhnliche Spektakel nicht entgehen lassen wollten, gedauert, bis die Aluminiumbrücke mit Hilfe eines Kranwagens vom Tieflader auf die Fundamente gehievt worden war.

Zuvor hatte es aber eine Zeitverzögerung von etwa einer Stunde gegeben, weil genau zwischen den beiden Brückenpfeilern noch zwei Container mit Bauschutt gestanden hatten. Daher musste erst ein Container-Lkw angefordert werden, der die beiden Behälter nach einigem Rangieren etwa 15 Meter weiter Richtung Sportplatz Schnabelsmühle auf dem Radweg abstellte. Erst danach konnte der Schwertransporter rückwärts vom Mühlenweg über den Radweg zur Brücke fahren.

Bis die Fußgängerbrücke genutzt werden kann, werden noch ein paar Wochen vergehen. Denn zunächst stehen noch Arbeiten etwa an den Versorgungsleitungen und dem Asphalt an. Die Eröffnung wird vermutlich Ende Juli/Anfang August mit einem kleinen Fest gefeiert werden, sicherte Bürgermeister Dietmar Persian zu.

(büba)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Die neue Brücke schwebt ein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.