| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Die Schlosskonzerte gehen in ihre Jubiläumssaison

Hückeswagen: Die Schlosskonzerte gehen in ihre Jubiläumssaison
Der Harfenist Tom Daun kommt mit "Celtic Christmas" im Dezember zum Schlosskonzert. FOTO: BM-Archiv
Hückeswagen. Ein besonderes Jubiläum feiern die Schlosskonzerte: Die bevorstehende Saison, die am 26. September startet, ist bereits die 50. ihrer Art. Die Initiative "Schlosskonzerte Hückeswagen", die die Veranstaltung der Reihe seit der Auflösung der Kulturgemeinde übernimmt, stellte gestern das Jubiläumsprogramm mit fünf musikalischen Veranstaltungen im Heimatmuseum vor. Von Franz Mostert

Mit einem "Schwungvollen Operettenprogramm rund um Liebe, Lust und Leidenschaft" geht's am Samstag, 26. September, los. Unter dem Co-Motto "Nicht so schnell, mein Herr" spielt das "Trio Rosenpalais" Stücke für Gesang, Violine und Klavier. David und Simon Gutfleisch werden am 7. November im Museumssaal zu Gast sein. Das Duo mit Gitarre, Marimba und ungewöhnlicher Percussion will durch ein breites Repertoire junge und ältere Musikfreunde ansprechen. Tom Daun ist in Hückeswagen kein Unbekannter. "Der Harfenist hat, wenn er hier musiziert hat, immer großen Anklang gefunden", betonten Ingrid Kammerer, Inga Kuhnert, Gerhard Welp, Thorsten Kemper und Burkhard Anger, Mitglieder der Initiative. Mit "Celtic Christmas" wird es am 5. Dezember winterlich-weihnachtlich.

Für den 30. Januar wird ein besonderes Konzert unter dem Titel "Mondnacht" mit Musik für Oboe, Horn und Klavier angekündigt. Wie seit 25 Jahren profitiert die Schlosskonzert-Reihe auch im Jubiläumsjahr wieder vom Angebot der "Bundesauswahl Junger Künstler des Deutschen Musikrats". Auftreten werden die drei jungen Interpreten des "Kaikias Trios".

Am 12. März gibt es nach langer Abstinenz wieder ein Streichquartett im Heimatmuseum zu hören. Auf "Sechzehn Saiten" (zwei Violinen, Viola, Violoncello) bringt das "Bergische Hardenberg Quartett" Mozart-, Verdi- und Glass-Werke mit.

Gerhard Welp verwies gestern darauf, dass im Internet über die Seite www.schlosskonzerte-hueckeswagen.de sowohl Konzert-Ankündigungen und Vorverkaufsmöglichkeiten als auch Presse-Besprechungen abzurufen sind. Und Ingrid Kammerer betonte: "Es ist ein Aufschwung bei unseren Schlosskonzerten spürbar." Kassierer Thorsten Kemper konnte diesen Trend auch mit Zahlen belegen.

Schließlich wurde noch darauf hingewiesen, dass sich Gutscheine für Schlosskonzerte, die generell an den angekündigten Samstagen um 20 Uhr im Heimatmuseum beginnen, durchaus als Geschenke eignen würden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Die Schlosskonzerte gehen in ihre Jubiläumssaison


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.