| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Die wenigen Besucher sind begeistert

Hückeswagen. Den erwarteten Besucherzuspruch erfuhr das erste "Pflitsch Open" im Segway Polo am Samstag noch nicht. Diejenigen, die den Weg zum Sportplatz an der Schnabelsmühle fanden, zeigten sich jedoch angetan von dieser etwas anderen Sportart.

"Es ist auf jeden Fall etwas ganz Neues", sagte Besucher Harry Brandes, der mit Ehefrau Heidi und dem befreundeten Ehepaar Leni und Hans-Werner Mellin die Partien interessiert verfolgten. "Ich finde es bemerkenswert, dass sogar eine englische Mannschaft zu uns nach Hückeswagen gekommen ist und mit den Solingern sogar ein Weltmeister dabei ist." Nichtsdestotrotz feuerte Brandes das Team der "X-Turtles" aus Lohmar an, bei denen zwei Pflitsch-Mitarbeiter mitspielten. Auch Ehefrau Heidi fand die außergewöhnliche Sportart interessant: "Toll so etwas in Hückeswagen zu haben. Nur schade, dass nicht so viele Leute gekommen sind." Sie würde auch öfter solche Turniere besuchen, sofern sie in Hückeswagen stattfänden. "Ich finde, wenn hier schon so tollen Sachen organisiert werden, muss man sie auch unterstützen." Auch Hans-Werner Mellin verfolgte gespannt das Turnier: "Ich habe jetzt im Urlaub ein Pferde-Polo-Turnier besucht, aber das kann man mit diesem Turnier hier gar nicht vergleichen." Das Turnier mit den Vierbeinern sei um einiges schneller. Die Pflitsch Open seien interessant, weil außergewöhnlich: "Es ist ja ein völlig neues Gerät, das man mit dem Körpergewicht steuert. So leicht ist das bestimmt auch nicht." Ehefrau Leni könnte sich sogar vorstellen, selbst mal auf einem Segway zu stehen. "Interesse hätte ich daran schon. Das wäre bestimmt spannend, aber damit Polo zu spielen würde ich mir nicht zu trauen."

(sebu)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Die wenigen Besucher sind begeistert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.