| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Drei Tage Schützen-Partyspaß in Hämmern

Hückeswagen: Drei Tage Schützen-Partyspaß in Hämmern
Der Festzug durchs Dorf ist fester Bestandteil des Hämmeraner Schützenfestes, an dem auch der Hückeswagener Schützenverein teilnimmt. FOTO: Nassenstein (Archiv)
Hückeswagen. In diesen Tagen wird wieder das vereinseigene Partyzelt aufgestellt, denn am kommenden Wochenende, 15. bis 17. Juli, feiert die St.-Hubertus-Schützenbruderschaft Hämmern in und an ihrem Schützenhaus ihr traditionelles Schützenfest. Der erste Höhepunkt des Festes ist am Samstag, 19.30 Uhr, wenn sich die Schützen nach einem Umzug durchs Dorf zu den Prinzen und zur Königin am Schützenhaus treffen. Ab 20 Uhr steigt im Festzelt der Tanz- und Partyabend unter dem Motto "Et Hämmert"; dabei gibt es Livemusik von und mit Jürgen Volgmann, den beliebten Playback-Auftritten der Jungschützen sowie zu Beginn ein Gastauftritt der Cheerleadertruppe "Flames of Phoenix" des neuen Hückeswagener Footballvereins ASC Phoenix. Der Eintritt ist kostenfrei. Von Stephan Büllesbach

Der Sonntag steht bei den St.-Hubertus-Schützen ganz im Zeichen der Tradition und der Brauchtumspflege. Nach dem Festgottesdienst um 9.30 Uhr in der St.-Anna-Kirche geht es ab 11 Uhr mit dem Frühkonzert des Musikvereins Wipperfürth einen weiter - und das ebenfalls bei freiem Eintritt.

Im Verlauf dieses Konzertes werden auch einige Mitglieder für ihre langjährige Treue zur Schützenbruderschaft geehrt: Jörg Biesenbach, Manfred Boxberg und Carmela Budweg für 40-jährige Mitgliedschaft, Hans-Leo Nassenstein und Gerhard Wöhlert sind sogar schon seit 60 Jahren Mitglied der Schützenbruderschaft, die auch viele Hückeswagener in ihren Reihen hat.

Die 83-jährige Carmela Budweg aus Hückeswagen trat 1977 in die Bruderschaft ein. Ihr Mann Hans war 1977/78 der König in Hämmern, sie selbst wurde 1981 die erste Königin der Bruderschaft. Gerhard Wöhlert hat viele Jahre in Hämmern gewohnt und als Metallbauer gearbeitet. Der 75-Jährige, Schützenkönig von 1978/79, lebt aber seit einigen Jahren mit seiner Frau in Hückeswagen.

Um 15 Uhr startet am Sonntag der große Festzug durch das Dorf mit vielen befreundeten Vereinen, darunter ist dann auch der Schützenverein Hückeswagen. Im Anschluss ermitteln die Jungschützen ihre neue Prinzessin bzw. den neuen Prinzen im Schießstand, ehe der Tag gemütlich ausklingt.

Für Montag, 10.45 Uhr, bietet die Bruderschaft nach dem Gottesdienst um 10 Uhr einen Familienbrunch im Schützenhaus an. Am Vormittag stehen dabei vor allem die Kinder im Mittelpunkt: Sie können sich entweder auf der Hüpfburg austoben, beim Dosenwerfen messen oder eine Runde im Neye-Express drehen.

Ab 15 Uhr steigt dann die Spannung, wenn die Schützen beim Schießen auf den Holzvogel einen neuen König bzw. eine neue Königin ermitteln. Um 19.15 Uhr treten die Schützen am Schützenhaus an, um die alten und neuen Majestäten abzuholen. Höhepunkt des Tages wird dann um 19.30 Uhr die feierliche Krönung der neuen Majestäten unter der alten Dorflinde sein - begleitet vom Musikverein Wipperfürth und dem Tambour-Corps Wipperfürth.

Anschließend (ab etwa 20.30 Uhr) klingt das Fest im Partyzelt mit dem Krönungsball und der Verlosung (21 Uhr) aus.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Drei Tage Schützen-Partyspaß in Hämmern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.