| 00.00 Uhr

Hückeswagen
E-Bike-Tour und Ausfahrt historischer Motorräder auch durch Hückeswagen

Hückeswagen. Zum zweiten Mal startet am Sonntag, 31. Juli, eine E-Bike-Tour und gleichzeitig eine Ausfahrt mit historischen Motorrädern (bis Baujahr 1966) von Radevormwald über Wipperfürth und Hückeswagen wieder zurück. "Ziel ist es, die Menschen auf die Räder und die schöne Strecke des R6 zwischen den drei Städten zu bekommen", betont Franziska Körber, die Tourismusbeauftragte der Stadt Wipperfürth. Unterwegs gebe es - sollte das überhaupt notwendig sein - einen Pannendienst, und natürlich werde auch im Bedarfsfall Erste Hilfe gewährleistet. Vorneweg und hinten dran werden die Teilnehmer von zwei Guides begleitet.

Die zirka 33 Kilometer lange Strecke ist ausgeschildert und verläuft ab 11.30 Uhr zunächst von Radevormwald über Hahnenberg, Schwenke, Egen und Oberröttenscheid bis Wipperfürth, wo die Teilnehmer in Höhe des gemeinsamen Bauhofs an der Egener Straße verpflegt werden. Von dort aus geht es über den Radweg nach Hückeswagen zum Halte- und (für die E-Bikes) Ladepunkt an der Alten Ladestraße. Das letzte Teilstück führt dann entlang der B 483 wieder nach Radevormwald, wo die Teilnehmer der Ausfahrt gegen 15.30 Uhr zurückerwartet werden. Einen Großteil der Strecke können die beiden Gruppen parallel zurücklegen. Geplant ist eine gemeinsame Einfahrt der Teilnehmer in Wipperfürth.

Franziska Körber freut sich über die intensive Zusammenarbeit mit der IG Bismarck aus Radevormwald, bei der der ehemalige Wirtschaftsförderer Hartmut Behrensmeier engagiert ist.

Start und Ziel in Radevormwald ist der Parkplatz Poststraße (Einkaufszentrum). Wer mitfahren will, sollte sich spätestens um 10.30 Uhr dort einfinden. Eine Anmeldung ist nicht notwendig; Startgeld wird keins erhoben.

(büba)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: E-Bike-Tour und Ausfahrt historischer Motorräder auch durch Hückeswagen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.