| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Ehrenamtler vermitteln Senioren mehr Sicherheit

Hückeswagen. Schulungen für Ehrenamtler über das Thema "Seniorensicherheitsberatung" bietet die Ehrenamtsinitiative Weitblick des Kreises an. Die Kreispolizeibehörde vermittelt als Kooperationspartner Inhalte ihres Präventionsangebots "Martin & Lukas". Polizeihauptkommissar Jürgen Poschner und Kriminalhauptkommissar Walter Steinbrech schulen zu Themen der Verkehrsunfall- und Kriminalprävention.

Projektziel ist, dass die geschulten Ehrenamtler ihr Wissen als Multiplikatoren in Vereinen, Gruppen, Senioreneinrichtungen oder Seniorentreffs weitergeben. Am Dienstag, 23. August, steht das letzte Schulungsmodul innerhalb der Pilotphase auf dem Programm. Steinbrech gibt im sechsten Schulungsmodul unter dem Titel "Einbruchschutz und Nachbarschaftshilfe" Informationen zum Schutz der eigenen vier Wände. Mechanische Sicherungstechnik und Alarmanlagen werden dabei genauso thematisiert, wie das richtige Verhalten und gelebte Nachbarschaftshilfe, "denn nur, wenn alles ineinandergreift, kann Einbrechern erfolgreich ein Riegel vorgeschoben werden", heißt es in der Ankündigung zu der Fortbildung. Die Schulung findet von 10 bis 12 Uhr im Multifunktionsraum des Bürgerbüros, Bahnhofsplatz 14, statt. Für ihre künftige Referententätigkeit erhalten die Seniorensicherheitsberater Infomaterial und eine Musterpräsentation.

Interessierte können sich bei Margareta Coenen, Standortlotsin der Ehrenamtsinitiative, Tel. 88400, Tel. 02195 3421 oder E-Mail: hueckeswagen@gemeinsam-in-oberberg.de weitere Infos einholen oder für das Modul anmelden.

Eine persönliche Anmeldung ist im Weitblick-Büro in Hückeswagen, Bahnhofsplatz 14, immer mittwochs, 10 bis 12 Uhr, möglich.

(rue)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Ehrenamtler vermitteln Senioren mehr Sicherheit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.