| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Ein Drittel der Flüchtlinge sind Kinder

Hückeswagen. In dieser Woche sind 17 Flüchtlinge neu nach Hückeswagen gekommen. Damit leben aktuell insgesamt 256 Asylbewerber aus vielen unterschiedlichen Herkunftsländern in der Stadt. Diese Zahlen nannte Michael Kirch als zuständiger Fachbereichsleiter innerhalb der Stadtverwaltung in der Ratssitzung am Donnerstag.

Rund ein Drittel der Flüchtlinge, nämlich 86, sind laut Kirch Kinder und Jugendliche. Von ihnen ist wiederum die Hälfte im Alter ab sechs Jahren. Diese Kinder und Heranwachsenden unterliegen der Schulpflicht. Die Jüngeren von ihnen besuchen die Löwen-Grundschule oder die Grundschule Wiehagen, die meisten der Älteren werden an der Montanus-Hauptschule unterrichtet. Dort soll auch zum 1. Februar die internationale Klasse eingerichtet werden, in der alle jugendlichen Flüchtlinge unterrichtet werden sollen. Für sie ist aber noch kein Lehrer gefunden worden.

(bn)
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.