| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Eine Multivisions-Show über "Transafrika"

Hückeswagen. Transafrika - ein Jahr, 19 Länder, 57.000 Kilometer. Lena Klemm und Tobias Seiderer laden zu ihrer Multivisions-Show "Transafrika" für kommenden Sonntag, 27. September, 16 Uhr, ins Kultur-Haus Zach und nehmen die Gäste mit auf eine spektakuläre Reise durch den afrikanischen Kontinent. Die beiden präsentieren Foto- und Filmaufnahmen von ihrer einjährigen Reise von Köln nach Kapstadt in ihrem alten Land-Rover.

Bei der Show hat der Zuschauer das Gefühl, als ob er auf dem Rücksitz des Land-Rovers Platz nimmt und die roten Dünen der Namibwüste, die Regenwälder des Kongo oder Sambias tosende Wasserfälle miterlebt, berichtet Stefan Noppenberger vom Trägerverein. Die Reisenden berichten mit Bildern von ihrer Walking-Safari, bei der man riesigen Elefantenbullen in den simbabwischen Mana Pools begegnet, den Mount Kenya besteigt oder die Simien Mountains erblickt. Darüber hinaus erhält man Einblicke in das Leben der Menschen, u. a. von den malawischen Kindern, den äthiopischen Viehnomaden oder den ägyptischen Melonenverkäufern. "Transafrika" ist eine erzählte Reise und eine Liebeserklärung an den afrikanischen Kontinent mit Schönheiten, Gegensätzen und Verrücktheiten.

Lena Klemm und Tobias Seiderer haben bereits mehr als 30 Reisen durch den afrikanischen Kontinent unternommen und sich insbesondere auf Safari-Afrika und die Nationalparks im Osten und Süden des Kontinents konzentriert. Karten zum Preis von zehn Euro gibt es in der Bergischen Buchhandlung, bei Schreib- und Bastelbedarf Cannoletta sowie online unter www.kultur-haus-zach.tickets.de An der Abendkasse kosten die Karten zwölf Euro.

So. 27. September, 16 Uhr, Kultur-Haus Zach, Islandstraße.

(rue)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Eine Multivisions-Show über "Transafrika"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.