| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Eine musikalische Reise mit dem "Fährmann"

Hückeswagen. Bereits beim ersten Stück gelang es Alexander Bärike alias "Der Fährmann" am Samstagabend, sein Publikum im Kultur-Haus Zach mit auf eine Reise durch die Musik der besinnlichen, aber klangvollen Töne mitzunehmen. Die Bühne war in rötlich-gelbes Licht eingetaucht, an der Rückwand hing ein großes Bild, auf dem ein Fährmann mit seinem Boot zu sehen war. Auf der Bühne waren gleich mehrere Gitarren und weitere Instrumente zu sehen, zusätzlich stand auf einer Holzkiste ein großer Kerzenleuchter.

Der "Fährmann" spielte mal langsamere, mal schnellere Stücke, die zum Nachdenken anregten und über das Leben erzählten. Einsamkeit, Ewigkeit, Weisheit, Gelassenheit, Alterslosigkeit - all dies spiegelte sich in seinen Liedern wider und erinnerte förmlich an das Bild eines Fährmanns, an den fahrenden Sänger durch die Gewässer.

Zwischen Melancholie und Witz pendelnd holte der Dortmunder Sänger und Liedermacher geschickt das Publikum ins Boot. Bei einem Stück sang er zwar "Fahr bitte nicht so weit hinaus", nahm seine Zuhörer dann aber doch mit auf eine Fahrt an weit entfernte Ufer, die tief in der Seele vergraben schienen.

Mit wechselnder instrumentaler Begleitung und einer klaren und gefühlvollen Stimme präsentierte Bärike besten deutschen Chanson. Seine selbst geschriebenen deutschsprachigen Lieder, die musikalisch schnell ins Ohr gingen, und die aussagestarken Texte erzeugten Aufmerksamkeit. Da gingen die poetischen Gedankenspiele und die Geschichten sehr in die Tiefe, und wohl jeder vermochte sich darin wiederzufinden.

So kamen bei den Stücken auch unterschiedliche Gitarren zum Einsatz. Mit dem dynamischen Stomp Board und seiner Mundharmonika setzte er in den Stücken besondere musikalische Akzente. Besonders viel Wert legte der "Fährmann" auch auf die direkte Ansprache des Publikums. So erzählte er zwischen den Liedern kleine Anekdoten und bezog seine Zuhörer mit ein. Damit wurde er an diesem Abend zum Lotsen, zum Liebens- und Leidenswächter, um sein Publikum am Ende wieder sicher an Land zu lassen.

(BM)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Eine musikalische Reise mit dem "Fährmann"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.