| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Einmal abtauchen in die Unterwelt

Hückeswagen: Einmal abtauchen in die Unterwelt
Wie sieht's denn eigentlich am Fuß des Staudamms aus? Und ist der dicht? Wie 2007 (Foto) können sich Interessierte auch in diesem Jahr aufmachen und unter kundiger Führung das Innere erkunden. FOTO: Dörner
Hückeswagen. "Unverdhünnt" - am 18. September ist auf dem Staudamm, im Inneren des Damms und in der Loosenau jede Menge los. Von Udo Teifel

"Unverdhünnt - Was(s)erleben" ist für die ganze Familie. Geführte Wanderungen und Thementouren - auch in die Wasserschutzzone 1 der Großen Dhünn-Talsperre - liefern am Sonntag, 18. September, ab 10 Uhr, tiefe Einblicke in die unberührte Natur um Deutschlands zweitgrößtes Trinkwasserreservoir. Gleichzeitig präsentieren der Rheinisch-Bergische Kreis, der Wupperverband und der Verein "aqualon" als Veranstalter auf dem Staudamm und in der Loosenau ein spannendes Programm für die ganze Familie.

Ein ganz besonderer Höhepunkt ist die Exkursion in den Kontrollgang im Staudamm. Dort führt der Weg in die Tiefe, und die Besucher können entdecken, wie ein riesiger Talsperrenstaudamm von innen aussieht. Experten des Wupperverbands erläutern die Geheimnisse des riesigen Bauwerks. Die Tour endet am Fuß des Staudamms in der Loosenau, wo man gleich bei vielen weiteren Aktionen mitmachen kann. Ebenso spannend ist der Einblick in den Wasserentnahmeturm. Bei beiden Trips lässt sich viel über die Technik des Bauwerks erfahren.

Wieder an der "Oberfläche" bietet auch die zentrale Bühne auf dem Staudamm Unterhaltung mit einem breiten Showprogramm. Beginn ist schon um 10 Uhr. Faszinierend ist die Diabolo-Show von Lena Köhn. Sie jongliert die Diabolos spektakulär auf einem Seil und zieht damit die Besucher mehrmals während "Unverdhünnt" in ihren Bann.

Musik gehört ebenso zum Programm wie Talkshows, die sich mit vielen Aspekten der Region und natürlich dem Thema Wasser beschäftigen. Auf dem Staudamm und an dessen Fuß in der Loosenau lädt der bergische Erlebnismarkt "Groß und Klein" zum Mitmachen und Erfahren rund um das Thema Wasser und die Umwelt ein. Dafür gibt es viele spannende Attraktionen: Die Biologische Station Rhein-Berg sucht Gewässertiere mit dem Naturmobil, der Wasserversorgungsverband Rhein-Wupper öffnet sein Pumpwerk für Besucher und bietet ein Wasserspiel an, der Bergische Abfallwirtschaftsverband präsentiert das "Haus der Zukunft" sowie Experimente für große und kleine Forscher, um nur einige Beispiele zu nennen.

Auch der Verein "aqualon" präsentiert sich mit vielfältigen Aktivitäten: Dazu gehört eine "Unver-dhünnt"-Rallye, um das Gelände und die Natur zu erkunden. Auch Genießer kommen an der Großen Dhünn-Talsperre auf ihre Kosten.

Der Bergische Biergarten bietet ein breites Angebot mit vielen leckeren Dingen aus der Region und von weiter weg.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Einmal abtauchen in die Unterwelt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.